MS. MARVEL: Wenn Fans zu Superhelden werden | Review und Bericht von der Pressekonferenz

Mit “Ms. Marvel” steht bereits der nächste langersehnte Zuwachs aus den erfolgreichen Marvel Studios beim Streamingdienst Disney+ an! Die Serie ist in der Phase 4 des Marvel Cinematic Universe angesiedelt, in der Shows wie Loki, WandaVision oder Moon Knight bereits riesige Erfolge feiern konnten.

Wir durften bei der internationalen Pressekonferenz mit dem Cast sowie den Produzenten dabei sein und vorab die ersten beiden Episoden anschauen. Warum uns die Serie so gepackt hat und ihr Ms. Marvel auf keinen Fall verpassen solltet, wie Iman Vellani vom absoluten Marvel-Fan nun selbst zu Superheldin wurde und alles was ihr über die neue Serie sonst noch so wissen müsst findet ihr in diesem Artikel! 

Die Story – Um was geht es in “Ms. Marvel”?

Im Mittelpunkt steht die 16-jährige Kamala Khan, in der Serie gespielt von Iman Vellani, die gemeinsam mit ihrer pakistanischen Familie in Jersey City aufwuchs und schon seit kleinauf Superhelden vergötterte. Ihr großes Vorbild? Ganz klar: Carol Danvers aka Captain Marvel!

Anzeige

Mit diesen Produkt-Neuheiten von Amazon holst du dir deine liebsten Disney-Figuren nach Hause.

Affiliate Links: Bei einer Bestellung können wir eine Verkaufsprovision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.


Der Trailer zu “Ms. Marvel”

Und so träumte sie schon immer davon, einmal die Welt vor den Mächten des Bösen zu beschützen. Anders als in der Comic-Vorlage verleiht ihr in der Serie ein geheimnisvoller Armreif die Superkräfte, mit der sie die Fähigkeit erlangt, ihre Gestalt zu verwandeln. Zudem kann sie ihren Körper durch elastische Eigenschaften dehnen und ihre Fäuste vergrössern lassen. Die erste muslimische Superheldin ist geboren!

Unterstützt wird Kamala von ihrem besten Freund Bruno Carelli, gespielt von Matt Lintz (The Walking Dead, Pixels). Nun gilt es, diese neuen Superkräfte, ihr High-School-Leben sowie ihre Familie unter einen Hut zu bekommen…

Vom Comic zur Serie

Ms. Marvel auf der AvengersCon
©Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.

Kamala Khan’s ersten Auftritt hatte sie in dem Marvel Comic ,,Captain Marvel’’ im Jahr 2013, in der sie als Carol Danvers Superfan bekannt wurde. Die Figur kam bei den Lesern so gut an, dass Marvel ihr 2014 eine eigene Comic-Serie sowie den Superheldennamen Ms. Marvel gab. Das war eine bahnbrechende Entscheidung, denn damit wurde sie zur ersten muslimischen Superheldin in einem Marvel-Comic.

Doch die neue Serie auf Disney+ ist keine exakte Umsetzung der Comics, erklärte Kevin Feige, Präsident der Marvel Studios in einem Interview mit ,,Empire.’’ So erlangt Khan in den Marvel Comics dank einer mutagenen Substanz namens Terrigen Nebel ihre Fähigkeiten und verwandelt sich in einen sogenannten Inhuman. Als Kamala mit dieser Substanz in Berührung kam, erlangte sie mehrere übermenschliche Kräfte wie Gestaltwandlung und unermessliche Ausdauer. Wie sehr sich die Serie nun aber an der Comic-Vorlage orientieren wird, ist jedoch noch unklar.

Iman Vellani ist Kamala Khan in Disney+' Ms. Marvel
©Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.

Wo gliedert sich Ms. Marvel ins MCU ein?

Mit der Serie “Ms. Marvel” startet der Charakter Kamala Khan ihr Debut und spielt bereits eine wichtige Schlüsselrolle für die Captain-Marvel-Fortsetzung ,,The Marvels’’, welche am 26. Juli 2023 in die Kinos kommen soll. Zudem spielt die Serie in der Phase 4 des MCU zu der auch “Thor: Love and Thunder“, “Black Panther: Wakanda Forever” und den kommenden “Ant-Man and the Wasp: Quantumania” gehören werden.

Fazit

Ms. Marvel bringt frischen Wind ins MCU, die Serie erinnert schon fast ein wenig an eine Teen-Comedy die sich selbst nicht immer ganz ernst nimmt – und das funktioniert seit den Spider-Man-Filmen mit Tom Holland bekanntlich sehr gut. Schon bei der ersten Szene verblüfft die Show wenn gezeichnete Superhelden in Stop-Motion-Animation durchs Bild fliegen. Erstellt wurde dieses Video von Kamala selbst, die ein Riesenfan von Superhelden ist.

Szene aus Ms. Marvel
Photo by Daniel McFadden. ©Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.

Und da wären wir bereits beim Cast angekommen, der echt seit der ersten Sekunde zu überzeugen weiß. Die pakistanische Schauspielerin Iman Vellani, welche auch im echten Leben ein riesiger Marvel-Nerd ist, verkörpert die Rolle als Kamala Khan perfekt mit viel Wortwitz und ihrer eigenen frechen Art. Das gefällt und man fühlt sich schnell mit ihr und dem ganzen Fandom verbunden. Sie sorgt mit ihrer Rolle für ordentlich Frauen-Power, Diversität und Repräsentation.

,,Meine Eltern haben mir monatlich $20 Taschengeld gegeben. Ich habe immer alles für Comics ausgegeben.’’

– Iman Vellani

Doch auch Kamalas Freunde und Familie, unter anderem mit Rish Shah als Kamran, die Eltern Mohan Kapur als Yusuf Khan und Zenobia Shroff als Muneeba Khan, Saagar Shaikh als Aamir, Yasmeen Fletcher als Nakia und Matt Lintz als Kamalas bester Freund Bruno Carelli sorgen mit ihren Charakteren für einige große Momente. Gerade wenn es um das Familienleben der 16-jährigen geht. Die Familie sowie all die Nebenfiguren, welche die pakistanische Gemeinde darstellen, gehören zu den Stärken der Serie. Man könnte stundenlang in die Welt dieser interessanten und vollkommen liebenswerten Figuren abtauchen.

Doch neben der Abbildung der schönen Kultur weiß “Ms. Marvel” auch visuell zu überzeugen und ist ein wahrer Genuss fürs Auge. Wir konnten vorab nur zwei Folgen schauen, weshalb dieses Fazit vorerst auf diesen Episoden beruht. Jedoch gab es das schon lange nicht mehr, dass ich am liebsten gleich in die nächste Folge eingetaucht wäre…

Vom Fan zur Heldin – Die Story!

Im Februar 2020 bekam Iman eine WhatsApp von ihrer Tante bezüglich des “Ms. Marvel” Casting Calls. Sie dachte sich, dass Spam sein muss. Doch beim näheren Betrachten stellte sich heraus, dass Marvel tatsächlich eine Protagonistin für die neue Show auf Disney+ suchte. Nachdem sie den Lebenslauf und ein kurzes Video von sich selbst an das Studio versendet hatte, kam nur zwei Tage später ein Anruf. Sie durfte gemeinsam mit ihrem Vater nach Los Angeles fliegen. Am Telefon antwortete sie: ,,Ich habe morgen einen Mathe-Test! Aber okay!’’

Anzeige

Hast du Lust auf deine eigene Traumreise nach Disneyland Paris bekommen? Dann buche jetzt deinen zauberhaften Aufenthalt im Reich der Magie auf der offiziellen Disneyland Paris Homepage!

Affiliate Link: Bei einer Buchung können wir eine Verkaufsprovision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.


Nach ein paar Meetings nahm Iman das Angebot an und sie bekam die Hauptrolle als Ms. Marvel angeboten. Sana Amanat, Co-Executive-Produzentin von “Ms. Marvel” verriet dem US-Magazin ,,Empire’’ zudem einen besonderen Moment während Vellanis Casting: ,,Sie zeigte mir jede Ecke ihres Zimmers und es war voll mit Avengers. Dann sagte sie: ,,Oh, warte.. ich bin noch nicht fertig!’’ Öffnete ihren Schrank und da war überall noch mehr Marvel.’’

Ms. Marvel startet ab dem 8. Juni auf Disney+. Neue Episoden erscheinen wöchentlich immer mittwochs.

Keine Disney-News mehr verpassen?
Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an:

Eine Antwort auf „MS. MARVEL: Wenn Fans zu Superhelden werden | Review und Bericht von der Pressekonferenz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.