WandaVision: Das müsst ihr für die finalen Folgen wissen!

+2

WandaVision nahm die Streaming-Welt in kürzester Zeit ein. Die aktuell erfolgreichste Serie strahlt mit dem liebevollen Set- und Kostümdesign, den tollen Charakteren und dem Detektivspiel was jeder Zuschauer wöchentlich verfolgt.

Die kommenden drei Folgen werden die letzten sein, aber dafür auch die längsten und komplexesten. Was man von den ersten sechs Folgen noch im Gedächtnis haben sollte und welche Details vielleicht wichtiger sind als erwartet. 

Folge 1: Mit einem Live-Publikum gefilmt

Elizabeth Olsen as Wanda Maximoff and Paul Bettany as Vision in Marvel Studios’ WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo courtesy of Marvel Studios. ©Marvel Studios 2020. All Rights Reserved.

Wie lange wir nach ‘Endgame’ und ‘Far from home’ auf eine Fortführung des Marvel Cinematic Universe gewartet haben und jetzt ist es endlich hier. Und im Gegensatz zu den üblichen höchst epischen Anfängen einer weiteren Addition, kriegen wir diesmal eine total besondere Version. Ein klassisches TV-Intro inspiriert von Serien aus den 50ern. An sich ist diese Folge sehr stark angelehnt an die ‘Dick van Dyke Show’. Auch wenn diese erst in den 60ern ausgestrahlt wurde, bietet sie doch eine große Inspiration und sticht besonders durch den humoristischen Aspekt hervor. Elizabeth Olsen nahm sich charakterlich Inspiration von Lucy aus ‘I love Lucy’, welche wirklich aus den 50igern kommt.

Auch die klassischen beliebten Themen damaliger TV-Produktionen werden aufgegriffen: Das Vergessen eines wichtigen Termins, die humorvollen Missverständnisse und auch das der Chef zum Essen kommt, sind alles Sachen, welche fast in jeder damaligen Serie mindestens einmal erwähnt worden sind.

Doch wir kriegen hier auch einen neuen Charakter vorgestellt. Agnes erfüllt die klassischen Stereotypen des Nebencharakters damaliger Standards. Die liebe und lustige Nachbarin, die immer hilft, aber auch immer über Ihren Ehemann herzieht, den man nie sehen wird.

Doch vielen Fans war schnell klar: Hinter Agnes versteckt sich mehr als nur Ihre Fassade, aber dazu später mehr.

Jetzt erst mal zu Wanda und Vision: Vision ist unseres Wissens nach tot, also wie kann es sein das er jetzt munter durch die Gegend läuft? Es fällt auf, das Vision sehr irritiert von den Umständen ist, er hat noch viele Fragen zu der Stadt. Er weiß nicht was die Firma, bei der er arbeitet, eigentlich macht. Wanda ist eher verunsichert, als das sie verwirrt ist. Sie kann Fragen zu Ihrer Hochzeit nicht beantworten, da sie nie eine hatten, aber scheint auch zu irritiert um bei so einer Frage einfach zu Lügen.

Wir merken das beide Charaktere noch Ankommen müssen und lernen wie sie in und mit dieser Welt umgehen, egal ob freiwillig oder nicht.

Noch ist nicht klar, wie diese Welt erschaffen wurde in der Wanda gerade lebt, aber klar ist, das Wanda sich dieses zu nutzen macht um endlich ein normales Leben mit ihrem Partner zu führen.

Sie als perfekte Hausfrau und er in einem Beruf wo seine Sicherheit an einem langweiligen Bürotisch gesichert ist. Auch ein menschliches Erscheinungsbild vereinfacht jetzt das gemeinsame Leben zusammen.

(L-R): Fred Melamed as Mr. Hart, Paul Bettany as Vision and Debra Jo Rupp as Mrs. Hart in Marvel Studios’ WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo courtesy of Marvel Studios. ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Doch als Visions Boss zum Essen kommt und beinahe erstickt, merken wir das erste Mal wie fragil diese erschaffene Welt ist. Die Frau von Mister Heart wirkt verzweifelt, aber kann dennoch nichts machen und wiederholt ihren Satz ständig. Vision handelt erst, wenn Wanda ihm mitteilt, was er tun soll. Auch das ersticken wird klar so, als sei Wanda dafür verantwortlich, da sie sich nicht mehr mit seinen Fragen auseinandersetzen wollte. Unser erster Blick in das, was sich hinter Wandas Fantasie verbirgt.

Die Werbeanzeigen, welche uns noch weiterhin begleiten werden, repräsentieren in dieser Folge eines ihrer traumatischen Erlebnisse. Hier ist es sehr klar, das mit dem Toaster von Stark Industries, die Bombe gemeint ist, welche ihre Eltern tötete und fast auch sie und ihren Bruder.

”Forget the past, this is your future” als Werbeslogan verweist uns darauf, dass Wanda und Pietro nach diesem Ereignis nicht mehr die selben sein konnten. Sie wurden für Experimente und als Waffen missbraucht.

Zum Abschluss kriegen wir noch zwei wichtige Hinweise, welche uns weiter durch die Serie begleiten werden. Die Show endet mit einer Hexagon Form. Diese wird uns noch sehr oft an den komischsten Stellen begegnen. Zudem kriegen wir unseren ersten Einblick in die echte Welt. Jemand außerhalb Wandas Realität sieht ihre Sendung. Um diesen Bildschirm herum befinden sich viele andere elektronische Geräte und die Person macht sich Notizen zudem was in dieser Folge geschehen ist.

Folge 2: Nicht umschalten!

Elizabeth Olsen as Wanda Maximoff in Marvel Studios’ WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo courtesy of Marvel Studios. ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Die zweite Folge spielt in den 60igern. Stark inspiriert von der Serie ‘Bewitched’, ist nicht nur die Folge selber, sondern auch das Intro, welches das Internet packte. Diese Ohrwurm-Melodie, geschrieben von den Komponisten und Songwritern von Die Eiskönigin, verfolgt einen durch das ganze Internet und ist von allen Intros der Serie das Bekannteste. Vorerst auf jeden Fall.

Auch auffällig: Dieses mal kriegen wir vor dem Intro, noch eine kurze Anfangsszene der Serie, dies spielt auch darauf an, das dieser heutzutage Standardaufbau zu jener Zeit eingeführt wurde.

Wanda ist hier noch sehr bemüht dazuzugehören. Sie trifft viele neue Charaktere und wir lernen die ungefähre Konstellation der Nachbarschaft kennen. Wanda und Vision setzen sich beide im Alleingang mit dieser Konstellation auseinander und treffen sich in Gruppen. Hier lernen wir auch einen zukünftigen sehr wichtigen Charakter kennen. Hier Geraldine genannt, was ihr aber auch erst bewusst wird, wenn sie Wanda anfasst. Vorher kann sie die Frage, wie sie heißt nicht beantworten.

Diesmal liegt ein Fokus auf der Talent-Veranstaltung, welche ‘für die Kinder’ veranstaltet wird. Hier fällt uns das erste Mal auf, das Kinder in Westview nicht zu sehen sind, nicht einmal bei einer Veranstaltung für Kinder.

Zusammen gibt das Paar eine Vorstellung ihrer gestellten Zauberkräfte, doch da Vision vorher ein Kaugummi verschluckt hat, welches seine Zahnräder hat stoppen lassen, kriegen wir eine Version von Vision die deutlich lustiger und verpeilt ist. Dies wurde dargestellt in einer 2D animierten Version von Visions Körper, wie auch schon das Intro. Nicht nur eine sehr kreative Art uns zu erklären wie dies zustande gekommen ist, sondern auch ein interessanter Einblick in Visions wortwörtliche Innere. Auch hier endet die Serie wieder in einer Hexagon Form.

Paul Bettany as Vision and Elizabeth Olsen as Wanda Maximoff in Marvel Studios’ WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo courtesy of Marvel Studios. ©Marvel Studios 2020. All Rights Reserved.

In dieser Folge kriegen wir zudem erstmals wirkliche Aspekte aus der Welt um Westview herum. Ein Spielzeug Helikopter, welcher als einziger nicht schwarz-weiß ist und das S.W.O.R.D.-Logo trägt. Zudem spricht eine Stimme, welche einem sehr aufmerksamen MCU-Fan bekannt vorkommen könnte, durch ein Radio, welches in Wandas Nähe ist. Auch das Blut, welches zu sehen ist, sticht in Farbe hervor. Zudem erwähnt Vision gegenüber seinen Nachbarn Kommunisten, und auch dort wird kurz befremdlich gestoppt. Das Thema Rot zieht sich durch diese Folge.

Auch Wanda bemerkt all diese komischen Ereignisse und möchte diese sogar mit Vision bereden.

Ein Zeichen für uns, das sie selber noch keine klare Kontrolle über diese Welt hat.

Doch in der eigentlich abschließenden Szene klettert plötzlich ein befremdlicher Imker mit einem S.W.O.R.D. Logo aus der Kanalisation. Hier setzt Wanda kontrolliert ihre Kräfte ein um diese Szene zu löschen  und zurückzuspulen. Stattdessen wird Wanda plötzlich schwanger und auch die Serie beginnt in Farbe zu spielen.

Auch in dieser Folge gab es eine Werbesequenz. Immer noch geführt von einem männlichem und einer weiblichen Darstellerin, über welche philosophiert wird, ob es nicht Wandas Eltern sind.

Hier wird eine Uhr vorgestellt, welche mit dem Hydra Logo versehrt ist. Vielleicht ein Hinweis darauf, das Hydra sie und ihren Bruder radikalisiert hat und ihr so Lebenszeit genommen hat?

Für mich persönlich ist dies meine bisherige Lieblingsfolge, Sie funktioniert als eigene Folge super und bewegt in mir sehr viel nostalgisches. Außerdem lernen wir Vision als Charakter deutlich besser kennen, als in irgendeinem Film vorher. Wir lernen wirklich ihn kennen und nicht wofür er gut ist.

Folge 3: Jetzt in Farbe

Paul Bettany as Vision and Elizabeth Olsen as Wanda Maximoff in Marvel Studios’ WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo courtesy of Marvel Studios. ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Die erste Folge in kompletter Farbe ist wahrscheinlich eine der schönsten Liebeserklärungen an die 70er. Tolle Ausstattung, Farben und umwerfende Kostüme. Vor allem Wandas Kleid ist eines der besten Kleidungsstücke, die ich lange gesehen habe. Es betont ihren schnell wachsenden Babybauch, aber funktioniert auch komplett ohne, durch den Schnitt der Stoffe.

Die Anfangssequenz ist dieses mal sehr Hexagon konzentriert und auch der Pavillon, welcher im Zentrum der Stadt steht, entspricht dieser Form.

Wanda und Vision diskutieren über den Babynamen Billy oder Tommy. Falls man sich für die Comics interessiert weiß man hier schon: Es werden Beide.

Wanda scheint durch ihre Schwangerschaft so abgelenkt zu sein, das sie anscheinend nicht den Nachbar optimal kontrolliert. Er schneidet ohne Probleme die Absperrung im Garten durch, obwohl Vision ihn darauf hinweist. Außerdem fängt Vision langsam an einige Sachen komisch zu finden. Er spricht auch Wanda darauf an, doch sie nutzt dies um die Sendung zurückzuspulen.

Wir merken also das Vision, im Gegensatz zu vielen anderen Charakteren in der Stadt, sich noch selber entfaltet, Wanda kontrolliert keine seiner Aussagen, aber sie kann ihn vergessen lassen und es ungeschehen machen.

Während Vision fortläuft um den Arzt zur Entbindung der Kinder zu holen, ist Wanda auf sich allein gestellt. Hier finden wir wieder lustige Anspielungen auf die Serien-Welt.

Als Geraldine spontan vorbeikommt, versucht Wanda ihre Schwangerschaft unter großen Jacken und hinter großen Objekten zu verstecken. Dies sind oft Wege für Produzenten und Schauspieler, die Serie nicht stoppen zu müssen oder den Charakter lange verschwinden zu lassen. Bei ‘How I met your mother’ kann man dies zum Beispiel öfter beobachten.

Wanda verliert in dieser Folge nicht nur Kontrolle über einige Bewohner, sondern auch die Hausgegenstände spielen verrückt und sogar das Storch Bild wird zum Leben erweckt.

(L-R): Elizabeth Olsen as Wanda Maximoff and Teyonah Parris as Monica Rambeau in Marvel Studios’ WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo by Chuck Zlotnick. ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Geraldine hilft Wanda bei der plötzlichen Entbindung und sobald Vision und der Arzt da sind stellt sich heraus das Billy und Tommy Zwillinge sind.

Als Vision den Arzt zur Türe begleitet, lässt uns der Arzt wissen, das er seinen Urlaub wohl absagen muss, weil niemand aus Westview herauskommt. Zudem redet Vision mit Agnes und dem Nachbarn, welcher eben noch in die Absperrung geschnitten hat. Hier wird es das erste Mal klarer das Agnes auch sehr frei redet, im Gegensatz zu anderen Bürgern. Sie erlaubt sich Anspielungen zu machen und anderen Personen zu verbieten wann sie reden dürfen. Wanda kriegt davon doch leider nichts mit, da sie mit Geraldine die Kinder ins Bett legt. Wanda erzählt daraufhin in einem recht ernsten Ton von ihrem Bruder und singt den Kindern ein Lied in ihrer Muttersprache. Geraldine erwähnt Ultron. Die erste wirkliche Bemerkung eines Geschehnisses in der echten Welt. Wanda ist daraufhin geschockt und verwirrt. Sie bemerkt zudem auch ihre S.W.O.R.D. Kette.

Wanda wirft Geraldine wortwörtlich aus ihrer Show.

Als Vision wieder das Haus betritt fragt er sich wo sie ist, doch Wanda erwähnt nur das sie gegangen sei. Vision ist stutzig, aber wie jedes mal setzen sie sich zusammen vor den Fernseher und unsere Abschluss Sequenz rollt.

Die Werbeeinblendung in dieser Folge war sehr direkt. Es ging um Seife welche einen von der Wirklichkeit entkommen lassen soll, das was Wanda gerade vor unseren Augen durchmacht.

Dann die große Überraschung:

Unsere erste Sequenz der echten Welt. Dies ist keine von Wandas Übertragungen. Wir sehen wie Geraldine aus der Wand herausbricht, welche Wanda aufgebaut hat. Viele Leute rennen zu ihr. Wir sehen Zelte und viele Wagen wahrscheinlich alle von SWORD.

Geraldine trägt jedoch immer noch ihren 70iger Look.

Dieses Ende fungiert als eine perfekte Überleitung in Folge 4.

Folge 4: Wir unterbrechen dieses Programm

(L-R): Teyonah Parris as Monica Rambeau and Randall Park as Jimmy Woo in Marvel Studios’ WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo courtesy of Marvel Studios. ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Diesmal etwas ganz Ungewöhnliches. Gerade haben wir uns an den Stil der Serie gewöhnt kriegen wir eine Folge im Stil eines klassischen Marvel Films. Wir erfahren jetzt das Geraldine eigentlich Monica Rambeau ist und auch im Blip verschwunden ist. Als sie wieder kommt, möchte sie zwar direkt bei S.W.O.R.D. weitermachen, wird aber vom jetzigen Leiter Hayward für die kleineren Fälle benutzt. All dies geschehe wohl nach Willen der Gründerin, Monicas Mutter, welche wir als Captain Marvels beste Freundin kennen.

Uns fällt auf: Auch die Bilder im Büro des Leiters sind zu einem Hexagon geformt.

Monica wird nach Westview geschickt. Hier treffen wir auf den Mann, der bis jetzt die wahrscheinlich größte Internetwelle losgetreten hat: Jimmy Woo. Seit Folge 4 schwärmt jeder von ihm und sogar ein ganzer TikTok Trend wurde ihm gewidmet. Er wurde vom FBI nach Westview geschickt und verrät Monica, das es eine Art Massenamnesie gibt, was diese Stadt angeht. Keiner erinnert sich an ihre Existenz, obwohl das Schild auch noch steht.

Hier kriegen wir nicht nur langsam erklärt, wie die Konsequenzen für die äußere Welt ist. Wir lernen jetzt auch vieles, was uns in den Episoden vorher ein Rätsel war. Der Helikopter aus Folge 2 war eine S.W.O.R.D. Drohne, welche einem Helikopter optisch ähnelt. Diese wurde dann durch die Wand, welche um Westview gebildet worden ist optisch passend verwandelt. Monica lässt sich selber in diese einsaugen und so bekommen wir unsere Geraldine aus der vorherigen Folgen. Daraufhin reist ein großes S.W.O.R.D. Team an und auch hier treffen wir wieder einen versteckten Marvel Liebling. Darcy aus Thor begleitet uns ab jetzt und wird uns wohl auch noch in anderen Projekten begegnen.

Darcy wird als Spezialist engagiert und ist auch die Erste die die Übertragung Wandas Sendung in den Frequenz-Wellen entdeckt. Hier erklärt sich die Abschlussszene aus Folge 1. Darcy und viele andere Mitglieder gucken Wandas Sendung um herauszufinden, wie sie Westview befreien können.

Elizabeth Olsen as Wanda Maximoff in Marvel Studios’ WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo courtesy of Marvel Studios. ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Und die vielen Erklärungen der letzten Folgen hört nicht auf, wir bekommen erklärt, das der Imker aus Folge 2 eigentlich zur Untersuchung durch die Kanalisation geklettert ist und auch er verändert worden ist um in das zeitliche Bild zu passen. Auch das Radio geschehen mit Jimmy Woos Stimme aus Folge 2 wird uns erklärt. Der bis jetzt einzige Weg Wanda zu erreichen.

Wie wir beobachten können, hat Wanda jedoch einen Großteil dieser Szene rausgeschnitten, welche wir jedoch sehen konnten.

Zudem werden alle Leute, welche bis jetzt in Wandas Sendung aufgetaucht sind identifiziert, aber bei Agnes fehlt der passende Ausweis, wie bei allen Anderen.

Auch wenn die Folge Charaktere ins Spiel bringt, welche ich seit ihrem ersten MCU-Auftreten ins Herz geschlossen habe und mich wirklich freue sie wiederzusehen, wird mir diese Folge doch ein zu sehr benutzt um Sachen zu erklären, welche sehr schnell klar sind. Dieses Problem zieht sich meiner Meinung nach auch durch die anderen Episoden.

Doch wir sehen auch eine meiner Lieblingsszenen. Als Wanda Monica aus ihrer Welt herauswirft, wie wir in der letzten Folge gesehen haben, ist dieses nicht nur detaillierter, sondern wir kriegen auch die mit Abstand schockierendste Szene zu sehen. Als Wanda sich umdreht um Vision zu erklären, warum Geraldine fort ist, ist dieser seine tote Form. Diese Szene hat mich mindestens eine Woche lang verfolgt, aber grade das schätze ich an WandaVision. Ich beschäftige mich die ganze Woche mit den 30 Minuten die ich gesehen habe.

Was noch nicht klar ist: Steuert Wanda gerade wirklich Visions toten Körper und sie hat sich nur einen Filter drüber gelegt, oder war das eine traumatische Reaktion von ihr, welche eigentlich nicht stattgefunden hat. Wir begegnen so einer ähnlichen Situation nämlich noch einmal.

Für viele war ab dieser Folge klar das Hayward irgendetwas im Schilde führt, doch auch die Theorien um Agnes stiegen.

Folge 5: In dieser ganz besonderen Folge…

(L-R): Paul Bettany as Vision, Kathryn Hahn as Agnes and Elizabeth Olsen as Wanda Maximoff in Marvel Studios’ WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo by Chuck Zlotnick. ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Nach der letzten Folge kriegen wir endlich wieder eine toll inszenierte Folge von Wanda. Aber nicht zu früh gefreut, weil zwischen diesen finden wir auch immer wieder das, was außerhalb von Westview stattfindet. Außerhalb Westviews wird hauptsächlich diskutiert wie mit dieser Situation umzugehen ist oder wie Wanda von Außen gesehen wird. Hayward betont das er sie als Terroristin sieh, doch Monica betont das Wanda und sie jetzt verbunden sind und sie keine Bösen Absichten spüren konnte. Auch sehen wir wie Wanda bei S.W.O.R.D. Eingebrochen ist um Vision zu stehlen. Welche Absichten dahinter liegen sind ungewiss, aber das Internet ist sich einig, das da etwas nicht mit rechten Dingen zu ging.

Dies endet letzten Endes dadrinnen das Wanda sogar aus ihrer Realität herauskommt. Uns fällt hier vor Allem auf das sie ihren Akzent wieder hat, welchen sie innerhalb nicht hatte. Etwas was sie anscheinend gerne ablegen würde. Auch bestätigt sie uns dadurch das ihr jetzt komplett bewusst ist was in Westview vorgeht und was sie kontrolliert.

Auch werden Jimmy, Monica und Darcy als absolutes Dream-Team etabliert.

Doch die 80er Serie hat Wanda umwerfend gestaltet. Agnes wirkt mal wieder höchst suspekt, sogar Vision vertraut ihr nicht. Tommy und Billy wachsen von Babys direkt in Kleinkinder, so schnell wie auch Wandas Schwangerschaft ging. Agnes erwähnt, das man Kinder nicht kontrollieren kann, egal wie sehr man es versucht und sogar Wanda kriegt dies nicht bei Tommy und Billy hin. Dies würde erklären warum es in Westview keine anderen Kinder gibt.

Dann sehen wir auch schon das Intro für diese Folge und schon wieder entsteht ein neues Internet-Phänomen. Baby Vision, von den Familienbildern, ist praktisch überall zu finden. Viele malen sogar ihre alten Babypuppen so an. Mal gucken ob wir bald auch Baby Vision Puppen im Laden finden.

(L-R): Jett Klyne as Tommy, Elizabeth Olsen as Wanda Maximoff and Julian Hilliard as Billy in Marvel Studios’ WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo by Chuck Zlotnick. ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Tommy und Billy wollen einen Hund und lassen sich selber altern, damit sie die Zustimmung ihrer Eltern bekommen.

Wanda ist überfordert mit Visions Selbstständigkeit und schickt ihn an einem Samstag zur Arbeit. Doch dort wird Vision noch etwas klarer was vorgeht. Zu ihm dringt eine S.W.O.R.D. E-Mail und er erkennt, das er den Gedankenfilter von Wanda bei anderen entfernen kann. Dies macht er bei einem seiner Kollegen, ist aber so verstört von den Aussagen das er dies schnell rückgängig macht.

Billys und Tommys Hund rennt weg und sie finden ihn bei Agnes wieder. Beziehungsweise Agnes bringt ihnen den toten Hund und ermutigt Billy und Tommy, Wanda zu bedrängen den Hund wieder ins Leben zu rufen. Agnes Verhaltensweisen werden von Folge zu Folge komischer, doch Wanda erfüllt den Kindern nicht ihren Wunsch und nutzt dies für eine wichtige Elternlektion über Verlust und Trauer.

Die Werbeeinblendung repräsentiert mal wieder ein traumatisches Event in Wandas Leben. Der Saft als offensichtliche Blut, für all das Blut von unschuldigen welches sie in Lagos vergossen hat und immer noch darunter leidet.

Wieder zuhause spricht Vision endlich alles an, was ihm aufgefallen ist. Wanda versucht dieses schnell mit den End-Credits auszublenden, aber Vision besteht darauf weiter zu diskutieren. Wir sehen hier ganz klar das Vision seine eigenen Gedanken hat und in keinster Weise von Wanda kontrolliert werden kann. Sie nimmt vieles lockerer da sie weiß, das sie die Kontrolle über das Meiste hat, aber vergisst dabei, das Vision dies nicht klar ist und ihm all dies befremdlich erscheint.

Der Streit wird nie geklärt, doch es klingelt und an der Tür steht Quicksilver, Wandas Bruder.

Aber nicht MCU Quicksilver, sondern Quicksilver, gespielt von Evan Peters aus dem X-Men Universum.

Doch in dieser Szene kann man meiner Meinung nach das nervigste an den Szene außerhalb des Hex sehen. Darcy, Jimmy und Monica werden wieder benutzt um uns das Offensichtliche zu erklären. In diesem Fall musste Darcy den Zuschauer wissen lassen, das es nicht der richtige Quicksilver ist, indem sie dies kommentierte. Zuvor hat Monica noch einmal erklärt, das Wanda alles umformt was in ihre Welt kommt, das haben wir aber bereits fünf mal gesehen. Einige dieser Konversationen verlieren dadurch den Rätsel Aspekt den die Serie sonst hat, da sie uns an der Hand nimmt und erklärt was gerade warum geschieht, obwohl man sich Dies auch selber erklären kann.

Optisch war ich jedoch begeistert von der Folge und ich freue mich das Billy und Tommy etabliert werden. Beide haben eine große Fanbase, vor allem weil sie mal wieder Hoffnung schaffen, LGBT+ Repräsentation in so ein großes Franchise zu bringen.

Folge 6: Ein brandneues Halloween-Spuktakel

(L-R): Elizabeth Olsen as Wanda Maximoffand Evan Peters as Pietro in Marvel Studios’ WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo courtesy of Marvel Studios. ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Gestalterisch ist dies mit knappem Abstand meine Lieblingsfolge. Die Wahl der Inspiration der Sendung ist super kreativ und akkurat umgesetzt. Wie wahrscheinlich viele bin ich mit Malcolm Mittendrin aufgewachsen und so war dies einfach nur super.

Aber Malcolm Mittendrin ist eine Sendung der frühen 2000er, obwohl wir uns theoretisch in der 90er Episode befinden. Wer ganz genau hinguckt sieht sehr viele Anspielungen auf diese Zeit uns sogar noch später. Von der Minecraft Mütze zu den Unglaublichen im Kino. Kann es sein, das Wanda die Kontrolle über die konkreten Jahrzehnte verliert? Oder Kennt sie sich thematisch so schlecht mit diesen Jahren aus, weil sie ihre Jugend nicht gelebt hat?

Auch über Pietro hat sie keine Kontrolle, er ist sich sehr bewusst wie diese Welt funktioniert und das Wanda für vieles verantwortlich ist. Auch wenn es noch keine konkrete Feststellung gibt wer er grade ist, ist es schön zu sehen, das Wanda jemand hat mit dem sie wirklich reden kann.

Für Pietro steht aktuell im Raum ob er vielleicht Mephisto ist, hier muss man aber sagen, irgendwie gibt es zu jedem Objekt in Wandavision eine Mephisto Theorie. Oder ob Wanda vielleicht das Mulitversum geöffnet hat und wirklich die X-Men zu ihnen geführt hat.

Billy und Tommy lernen in dieser Folge langsam ihre Kräfte kennen und sind, wie der ganze Cast, in ihren passenden Comic-Kostümen ausgestattet.

Vision geht daraufhin seiner eigenen Fährte nach. Er belügt Wanda um selber Westview zu erkunden. Jetzt erfahren wir das alle außerhalb eines gewissen Radius von Wanda nicht mehr stark kontrolliert werden. Umso weiter weg umso mehr in einer Starre sind sie. Wir sehen Leute die wie ein Animatronic die gleiche Bewegung stetig wiederholen. Diese Frau lässt auch eine Träne sehen. Den Bewohnern von Westview geht es offensichtlich nicht gut und sie leiden unter Wandas Kontrolle.

Paul Bettany as Vision in Marvel Studios’ WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo courtesy of Marvel Studios. ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Außerhalb von Westview bewegt sich keiner mehr, doch Agnes sitzt in ihrem Auto. Man merke hier an, das ist das erste Auto was wir in Westview fahren sehen haben und auch Vision betont das er zur Arbeit läuft. Agnes kann auch reden, zwar nicht so laut und viel wie sonst, aber es wirkt eher als setze sie eine Show auf. Zudem ist sie als Hexe verkleidet. Wie wir wissen trägt jeder Marvel-Held sein passendes Kostüm und ihre Brosche hat sie seit Folge 1 nicht abgelegt.

Sie motiviert Vision dazu zu versuchen aus Westview herauszukommen.

Währenddessen werden Monica, Darcy und Jimmy von der S.W.O.R.D. Basis geworfen, doch sie konnten sich wieder zurück schmuggeln.

Darcy stellt fest, das Monica DNA stark verändert worden ist. Auch Monica ist in den Comics ein Superheld. Könnte diese Veränderung dazu führen, dass sie ihre Kräfte entdeckt?

Auch wird Haywards Interesse an Vision verstärkt, wir erfahren jetzt, das er ihn spezifisch ortet.

Als Vision versucht durch die Barrikade nach außen zu gelangen löst er sich langsam in kleine Partikel auf. Hier können wir uns also wieder fragen, ob Wanda seine Leiche steuert. Wäre diese dann nicht auch eigentlich zu sehen gewesen, wenn er wieder herauskommt?

Auch hat sie einen wiederkehrenden Moment mit Pietro. Sie sieht ihn wie er damals in Age of Ultron gestorben ist, doch der X-Men Pietro ist eigentlich noch am Leben.

Um Vision zu retten erweitert Wanda den Hex, aber bis jetzt wissen wir noch nicht wie groß.

Auch Darcy ist jetzt im Hex verschwunden. Und alle S.W.O.R.D. Agenten wurden zu Clowns, die Zelte zu einem Zirkus und alles andere was diesem Thema entsprach. Ob Wanda sich so auch ein bisschen gerächt hat?

Der Werbespot dieser Folge ließ das Internet verwirrt. Wer der Junge der stirbt, weil er ‘Deine Magie’ nicht öffnen konnte, sein soll, wurde schnell ein Streitthema. Von Billy und Tommy zu den Einwohnern als auch Wanda selbst.

Optisch bin ich begeistert von dieser Folge, Kostüme als auch die kitschige Halloween Ausstattung.

Als neuer X-Men Fan habe ich eh eine schwache Stelle für Evans Quicksilver und freue mich einfach darüber das wir ihn mehr sehen. Auch Billy und Tommy habe ich jetzt schon irgendwie ins Herz geschlossen und hoffe, das wir in der Zukunft noch viel von ihnen sehen werden.

 

Jetzt ist natürlich die Spannung groß, aber wir dürfen uns auch auf Etwas großes freuen: Die letzten drei Folgen werden alle eine Stunde lang sein. Also gibt es dann noch viel mehr zu spekulieren.

+2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.