The Haunted Mansion – Die Serie

„Willkommen, törichte Sterbliche!“ – so würde der legendäre Ausruf aus der Disney Parks Attraktion „The Haunted Mansion“ wahrscheinlich im Deutschen klingen. Und obwohl einige Fans diese 50 Jahre alten Attraktion regelrecht vergöttern, hat es „Die Geistervilla“, wie sie in der Komödie mit Eddie Murphy von 2003 genannt wurde, nie so richtig aus den Park-Kontext heraus geschafft. Allerdings gab es dafür mehrere Anläufe! Einen davon möchte ich euch heute näher vorstellen.

Als Charakterdesigner und Regisseur Shannon Tindle (Kubo – Der tapfere Samurai) im Oktober 2015 zu Disney Television Animation ging, hatte er die Aufgabe neue Projekte für künftige Serien zu entwickeln. Seine Idee – ihr ahnt es: The Haunted Mansion!

Mit fünf Jahren fuhr er das erste Mal selbst in einem Doom Buggy durch das Herrenhaus und hat dabei einen bleibenden Eindruck erhalten. Für etwa ein Jahr arbeitete Tindle an dem Projekt, hat dafür mit Walt Disney Imagineering (den Künstlern hinter den Themenpark-Attraktionen) zusammen gearbeitet, Charaktere und deren Hintergrundgeschichten entwickelt bzw. erforscht und sogar eine Testanimation erstellen können.

Animiert von Matt Williames, Sunmin Inn und Daniel Hashimoto, Farbdesign von Rachelle Reyes

Das Mädchen, das ihr seht, ist eine neue Figur namens Annie (gesprochen von Marsai Martain). Sie kommt aus einem der Gemälde, das ihr auch in der Attraktion sehen könnt, und konnte sich scheinbar gerade von dem verfluchten Schiff in einen der endlosen Korridore retten.

Annie wäre wie auch die Gäste in der Attraktion in das Haunted Mansion eingeladen worden und hätte durch ihre Abenteuer dort wohl einen schweren, persönlichen Verlust verarbeiten können. Stylistisch sollte die Serie das Gemisch aus Grusel und Spaß beibehalten und dem Zuschauer viele bekannte Charaktere näher bringen. Prominente Figuren wären die drei Hitchhiking Ghosts und der Hatbox Ghost gewesen.

Haunted Mansion

Doch wieso kam es nie zu dieser Serie?

Wie es leider oft der Fall ist, werden in der TV-Welt viele Ideen entwickelt und am Ende nicht umgesetzt. Das kann oft ganz verschiedene Gründe haben.
In diesem spezifischen Fall war es so, dass Disney TV Animation das Projekt vollkommen unterstützt hätte, wie Tindle oft betonte.

Der tatsächliche Grund für den Produktionsstopp war scheinbar, dass Disney bereits eine andere Adaption von Haunted Mansion in Arbeit hatte.

Damit dürfte wahrscheinlich das Live Action Remake von Guillermo del Toro gemeint sein. Dies hat Disney bereits 2010 auf der San Diego Comic Con hinter verschlossenen Türen angeteasert. Gerüchten zufolge gab es in den folgenden Jahren auch immer weitere Entwicklungen zu dem Projekt – doch in den letzten Jahren ist es extrem still um das Thema geworden.

Es hat also den Eindruck, als würden wir in absehbarer Zeit weder eine Haunted Mansion Animationsserie noch einen neuen Live Action Film zu sehen bekommen. Shannon Tindle bekräftigte allerdings auch, er würde sofort zu seinem Projekt zurückkehren, würde man bei Disney das Interesse wieder aufnehmen.

Um den 999 Geister zu begegnen müsst ihr also nach wie vor nach Disneyland Resort, Walt Disney World oder Tokyo Disney Resort reisen – in Disneyland Paris gibt es eine andere Geschichte mit einigen Parallelen in Phantom Manor zu bestaunen.

Ich persönlich war absolut begeistert von dem Teaser und der Idee, die man mit dieser Serie verfolgt hat. Das Feeling der Attraktion kommt definitiv rüber und Annie macht einen tollen Eindruck als Protagonistin für diese neue Geschichte.

Wie seht ihr das? Würdet ihr euch eine Haunted Mansion (oder Phantom Manor) Animationsserie ansehen?

Quelle: syfy.com

4 Antworten auf „The Haunted Mansion – Die Serie“

    1. Ich kann mich da Steffen nur anschließen. Der Teaser ist sehr episch gemacht und hoffe einfach, dass das Projekt nochmal aufgegriffen wird.

    2. Nicht nur du, Steffen, nicht nur du!

      Zumal ich sowieso finde, dass sich Filme und Serien perfekt ergänzen und nicht miteinander konkurrieren würden. Denn die Zielgruppe ist (bis auf die Nischengruppe Park-Fans) jeweils eine komplett andere.

      Hoffentlich dürfen wir dieses Meisterwerk eines Tages doch noch sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.