Review: Mit “Hamilton – Das Musical” in Hamburg schreibt Lin-Manuel Miranda Musical-Geschichte mit einer historischen Geschichte

Anzeige. Unser Musical-Ticket wurde von Stage Entertainment, dem Veranstalter von “Hamilton – Das Musical”, zur Verfügung gestellt.

“Hamilton” ist ein waschechtes Musical-Phänomen. Aus mehreren Gründen. Und an mehreren Orten weltweit. Einer dieser Orte, an denen die historische Geschichte des US-Gründervaters Alexander Hamilton erzählt wird, ist Hamburg. Wir wurden vom Veranstalter Stage Entertainment zur Aufführung geladen und durften die Show erleben, bevor sich am 15. Oktober der Vorhang das letzte Mal in Hamburg öffnet und dann endgültig schließt. Unsere Review zur Aufführung.

Lin-Manuel Miranda schreibt Musical-Geschichte mit Historie

Alexander Hamilton ist ein Name, den man vielleicht kennt, doch den die wenigsten zuordnen können. Im 18. Jahrhundert war dieser Mann an dem Kampf für die Unabhängigkeit und Gründung der Vereinigten Staaten von Amerika beteiligt und wurde dadurch Gründevater, Finanzminister und bei weitem mehr. Heute prägt sein Gesicht die 10 US-Dollar Note. Sicherlich eine spannende Geschichtslektion – doch was hat diese Biografie mit Musical zu tun? Absolut überhaupt nichts – und doch oder vielleicht gerade deswegen hat Songwriter Lin-Manuel Miranda daraus eine absolute Sensation geschaffen.

Anzeige
Deutscher Disney Podcast: DisneyCentral.de LIVE: Calling all Dreamers!

DisneyCentral.de LIVE:
Calling all Dreamers!

DisneyCentral.de LIVE: Calling all Dreamers! - Der neue deutsche Disney Podcast von Fans für Fans. Jeden 1. Freitag im Monat eine neue Episode! Jetzt überall, wo es Podcasts gibt - Träumst du vorbei?

spotify podcast badge blk grn 330x80 1
US UK Apple Podcasts Listen Badge RGB
AvailableonYouTube black

Miranda, der die Hauptfigur sogar am Broadway in New York City verkörpert hat, spielt mit R&B, Hip-Hop und einem Hauch Jazz und erschafft eine knapp dreistündige Show, in der vielleicht zwei Sätze ohne Musik gesprochen werden. Und nebenbei schafft er es, dass an keinem Moment Langeweile aufkommen kann.

King George III während Hamilton - das Musical
© Johan Persson / Stage Entertainment

Nur in Hamburg: Hamilton rappt auf Deutsch

Eine riesige Herausforderung ist es, die komplexen, schnellen und mit viel Witz und Reim gedichteten Texte ins Deutsche zu übertragen. Lin-Manuel Mirandas Handschrift steht über diesem Musical wie nichts Anderes und könnte nicht leuchtender glänzen. Die Verantwortlichen für die deutsche Übersetzung haben eine Weltklasseleistung vollbracht, sämtliche Songs zu übersetzen und dabei Bedeutung, Reim und Flow beizubehalten. Einen Vorgeschmack und Vergleich zur Originalversion liefert dieses offizielle Mashup Video des Titelsongs “Alexander Hamilton”:

Im Hamburger Operettenhaus auf St. Pauli standen während unserer Vorstellung Benét Monteiro als Titelfigur Alexander Hamilton, Gino Emnes als Freund und Konkurrent Aaron Burr, Charles Simmons als George Washington, Daniel Dodd-Ellis als Marquis de Lafayette und Thomas Jefferson, REDCHILD als Hercules Mulligan und James Madison, Hisham Morscher als John Laurens und Philip Hamilton sowie Duncan W. Saul als King George III auf der Bühne. Die weiblichen Hauptrollen wurden von Chasity Crisp als Angelica Schuyler, Ivy Quainoo als Eliza Schuyler / Eliza Hamilton und Mae Ann Jorolan als Peggy Schuyler und Maria Reynolds verkörpert. Das Orchester spielte unter der Leitung von Benjamin Fenker.

Ähnlich wie das Lokalisierungs- und Übersetzungsteam konnten auch die Darsteller zu jeder Zeit überzeugen und ihr musikalisches Talent unter Beweis stellen. Herausgestochen ist für mein Empfinden Ivy Quainoo als Eliza mit ihrer großartigen Präsenz und Performance sowie Duncan W. Saul in seiner unfassbar witzigen Darbietung als King George III.

Fazit: Ein Stück Revolution

Hamilton - Das Musical wird in Hamburg im Stage Operettenhaus aufgeführt

“Hamilton” ist sicherlich alles andere als ein klassisches Musical – und das ist genau der Grund, wieso man es sich ansehen sollte. Nicht erst seit der Veröffentlichung der Komplettaufzeichnung der Originalversion auf Disney+ spricht die Welt von einer Musical-Revolution.

In Hamburg enden die Aufführungen allerdings sehr bald. Das Stück wird am 15. Oktober 2023 das letzte Mal “in diesem Zimmer” in Hamburg aufgeführt. Ob “Hamilton” noch einmal in einer anderen Stadt oder zu einem späteren Zeitpunkt auf Deutsch aufgeführt wird? Unbekannt, mit einem Hauch von unwahrscheinlich. Deshalb solltet ihr euren “einen Schuss” nutzen und die Show erleben, solange es noch geht.

Tickets sind noch für den gesamten Restzeitraum erhältlich und starten aktuell bei 59,99€.

Schon gewusst? Auf unserer Disney Shows Übersichtsseite stellen wir euch sämtliche Musicals, Konzerte und andere Aufführungen vor, die aktuell im deutschsprachigen Raum zu sehen sind!

Neben Hamburg wird das Werk aktuell u.a. in New York City und in London aufgeführt.

Anzeige

Hast du Lust auf deine eigene Traumreise nach Disneyland Paris bekommen? Dann buche jetzt deinen zauberhaften Aufenthalt im Reich der Magie auf der offiziellen Disneyland Paris Homepage!

Affiliate Link: Bei einer Buchung können wir eine Verkaufsprovision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.


Seid ihr “Hamilton” Fans und habt das Musical bereits sehen können? In den Kommentaren ist Platz für eure Erfahrungen und eure Meinung.

Keine Disney-News mehr verpassen?
Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an:

Eine Antwort auf „Review: Mit “Hamilton – Das Musical” in Hamburg schreibt Lin-Manuel Miranda Musical-Geschichte mit einer historischen Geschichte“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert