American Dragon Serienschöpfer Jeff Goode im Interview: Wieso sich der Animationsstil veränderte und der Jägerclan verschwand…

Unsere Website DisneyCentral.de entstand 2006 als größtes Fan Forum zur Disney Channel Serie American Dragon: Jake Long. Im März 2009 hat sich die Chance ergeben, den Serienschöpfer Jeff Goode zu interviewen. Da seine Antworten auch heute noch relevant sind und einige Fragezeichen der Leser auflösen können, haben wir das Interview aus den Tiefen unseres Archives zurück geholt.

Jeff erzählt von der Entstehung der Serie, der Änderung des Animationsstils und dem plötzlichen Verschwinden des Jägerclans. Weiter unten findet ihr das Original Interview in englischer Sprache.

Das American Dragon: Jake Long Interview mit Jeff Goode

Wie ist die Idee zu American Dragon entstanden?

Anzeige

Mit diesen Produkt-Neuheiten von Amazon holst du dir deine liebsten Disney-Figuren nach Hause.

Affiliate Links: Bei einer Bestellung können wir eine Verkaufsprovision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.


AD war ursprünglich eine Serie, die an Fans von Harry Potter gerichtet sein sollte. Als ich die Serie an Disney verkauft habe, haben wir einige Änderungen durchgeführt, um sie für die Disney Channel Zuschauer anzupassen.

Hattest du eine Vorstellung von Jake, bevor du ihn das erste Mal gezeichnet hast?

Der erste Jake wurde von Dave Filoni gezeichnet, der jetzt der Regisseur von [Star Wars:] The Clone Wars ist.

Gibt es Ideen für Episoden, die nie produziert wurden?

Es gibt immer Hunderte von Ideen für neue Geschichten. Es gibt aber keine Episode, die geschrieben, aber nicht produziert wurden.

Warum wurden Rose und der gesamte Jägerclan in der Mitte der zweiten Staffel aus der Geschichte geschrieben?

Ursprünglich sollte die zweite Staffel 18 Episoden lang sein und Folge 18 war als Staffelfinale geplant. Die Serie lief jedoch so gut, dass der Disney Channel entschied, die Serie auf 31 Episoden zu verlängern. Die Episode 18 war aber bereits geschrieben, daher haben wir eine sehr große Folge in der Mitte dieser Staffel.

Warum hatte die zweite Staffel einen anderen Animationsstil als die erste?

Die zweite Staffel hatte einen anderen Regisseur [Steve Loter] und wir ergriffen die Möglichkeit, einige Dinge an der Gestaltung auszuprobieren, die wir in der ersten Staffel nicht ausprobieren konnten. Hier in Amerika haben wir auch den Titelsong geändert.

Denkst du, es wird irgendwann einen AD Film geben?

Eines Tages wird es vielleicht einen geben.

War AD finanziell ein Desaster?

Eigentlich war AD sogar sehr erfolgreich. Es war die #1 oder #2 animierte Show im Disney Channel seit der Erstausstrahlung. Und es lief in einigen der internationalen Märkte sogar noch besser.

Hast du an der deutschen Synchronisation mitgewirkt?

Nein, deutsche Synchronisationen werden vom Disney Channel Deutschland übernommen.

Der deutsche Synchronsprecher von Jake, Clemens Ostermann, ist leider verstorben.

Das wusste ich nicht. Das ist sehr bedauerlich.

Nimmst du an den Save American Dragon Days teil?

Ich habe an einigen der Events teilgenommen.

Gab es Vorgaben von Disney, was den Inhalt der Serie betrifft?

Disney hat einen ganzen Bereich, der uns auf ihre Standards und den Gebräuche hinweist. Wir arbeiten mit ihnen, um sicherzustellen, dass nichts Unangebrachtes vorkommt.

Welche Folgen magst du am meisten?

Ich bin ein Fan vieler Episoden. Die meisten unseres Teams mögen die Folgen, die auf der Drachen-Insel [Draco] spielen, am liebsten.

Hast du eine Nachricht an die Fans?

Liebe Grüße, Community! Ich hoffe, euch gefällt die Show und schaut sie weiterhin!

Dragon Out!

…Jeff

www.jeffgoode.com


American Dragon lief von 2005 bis 2007 im Disney Channel und hat in zwei Staffeln und 52 Episoden die Geschichte vom ersten American Dragon, Jake Long, erzählt, der seine Drachenkräfte erlernen muss. Er wird von seinem Großvater Luong Lao Shi, dem chinesischen Drachen, und dem magischen Beschützer Fu Dog unterrichtet und hat seine Freunde Trixie und Spud an seiner Seite. In den Kämpfen gegen den Dunklen Drachen und den Jägerclan entwickelt sich auch eine verbotene Romanze mit Rose, dem Jägergirl.

Die Serie ist aktuell leider nicht auf Disney+ Deutschland verfügbar.

Interwith with American Dragon: Jake Long creator Jeff Goode (English original)

This interview was conducted in March 2009 and was published on our website which was the biggest German American Dragon: Jake Long Community at that point.

How did you come with the idea of “American Dragon: Jake Long”?

ADJL was originally created as a show that would appeal to fans of Harry Potter. When I sold the show to Disney, we made some changes to make it more appropriate for a Disney Channel audience.

Did you have any idea for Jake before you drew him the first time?

The first Jake was drawn by Dave Filoni, who is now the director of [Star Wars:] The Clone Wars series.

Are there ideas for episodes which weren’t produced?

There are always hundreds of ideas for episodes. But none that were written and then not produced.

Why were Rose and the complete Hunts Clan written out in the middle of season two?

Originally, Season 2 was supposed to be 18 episodes long. So episode 18 was planned as the season finale. But the show was doing so well that the Disney Channel decided to expand Season 2 to 31 episodes. However, episode 18 had already been written. So we have a very big episode in the middle of that season.

Why did the second season have a different art style than the first season?

The second season had a different director [Steve Loter], and we decided to take the opportunity to try some things with the art that we didn’t get a chance to do in the first season. In America, for example, we also changed the theme song.

Do you think there will be a ADJL Movie?

Someday there probably will be.

Was ADJL financial a disaster?

Actually, ADJL has been very successful. It’s been the #1 or #2 animated show on the Disney Channel since it was first broadcast. And it’s done even better in some of the international markets.

Did you have any impact on the German dubbing process?

No, the German synchronizations are done by Germany’s Disney Channel.

Unfortunately, the German voice actor of Jake, Clemens Ostermann, passed away.

I did not [know that]. That is very unfortunate.

Do you participate in the Save American Dragon Days?

I have visited some of the rallies.

Did you have any restrictions from Disney regarding the content of the scenes?

Naturally, Disney has a whole department to advice us on standards and practices. We work with them to make sure there is nothing inappropriate in the show.

Which episodes do you like most?

I am a fan of a lot of the episodes. Most of the staff like the episodes that take place on Dragon island.

Do you have a message for the fans?

Greetings, Community! I hope you enjoy the show. And keep watching!

Dragon Out!

Anzeige

Mit diesen Produkt-Neuheiten von Amazon holst du dir deine liebsten Disney-Figuren nach Hause.

Affiliate Links: Bei einer Bestellung können wir eine Verkaufsprovision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.


…Jeff

www.jeffgoode.com

Keine Disney-News mehr verpassen?
Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an:

4 Antworten auf „American Dragon Serienschöpfer Jeff Goode im Interview: Wieso sich der Animationsstil veränderte und der Jägerclan verschwand…“

    1. Die Chats von früher müssten vorher noch mal ordentlich aufgearbeitet werden. Da möchte ich ungern 1:1 den Verlauf posten sondern den Fokus auf das Gesagte legen. Aber ich fürchte, da fehlt mir aktuell die Zeit, das Thema anzugehen. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.