Gastbeitrag: The Mandalorian – Die Rezension

0

Als nach dem ewigen Hin und Her über eine Boba Fett oder Obi Wan Solo Serie, die Nachricht kam, dass „The Mandalorian“ die neue Star Wars Serie auf Disney + wird, warf dieser Titel erst mal viele Fragen auf. Als großer Clone Wars Fan freute ich mich jedoch von Beginn an auf mehr über die kampferprobten Mandalorianer und ihre spannende Kultur. So wartete ich gespannt und habe es geschafft, mehr oder weniger spoilerfrei bis zum Start der Serie, durchzuhalten. Umso mehr hat mich die Serie, von der ersten Minute an, umgehauen.  

Doch wo befinden wir uns?
Die Serie spielt ca. fünf Jahre nach der Schlacht um den zweiten Todesstern, das Imperium ist zerschlagen und wir haben eine „neue Republik“. Vereinzelt gibt es noch einflussreiche Ex-Imperiale und Sturmtruppen fungieren als Söldner und die Galaxis bleibt weiterhin ein rauer Ort.

Schauen wir uns die einzelnen Folgen doch Schritt für Schritt mal etwas genauer an…

Kapitel 1: „Der Mandalorianer“

Pedro Pascal is the Mandalorian and Nick Nolte is Kuiil in THE MANDALORIAN, exclusively on Disney+

Die Serie startet in einer Weltraum Bar und legt dort einen phänomenalen Start hin, welcher die Richtung der Serie schon jetzt erahnen lässt. Die Bar, welche sehr an die Mos Eisley Kantina erinnert, ist Schauplatz eines kleinen Kampfes, indem unser zukünftiger Protagonist, der Mandalorianer, uns einen Einblick in seine Fähigkeiten gibt und sein neuestes Kopfgeld einheimst. Sehnsüchtig wartend, seine Belohnung zu kassieren, fliegt er nach Nevarro, einem Gesteinsplaneten von wo er seine Missionen startet. Bereit neue Kopfgeldmissionen in Auftrag zu nehmen, wird er von dem Kopf der Kopfgeldjägergilde, Greef Karga, zu einem einflussreichen Klienten weitergeleitet. Von diesem Ex-Imperialen, gespielt von dem großartigen Werner Herzog, bekommt er den Auftrag ein 50 Jahre altes Wesen aufzuspüren und wenn möglich lebendig zu ihm zu bringen. So macht er sich auf den Weg nach Arvala-7 und trifft auf den Feuchtfarmer Kuiil. Gesprochen von Nick Nolte dient dieser als eine Art Wegweiser für unseren Kopfgeldjäger. Er zeigt dem Mandalorianer den Weg zu einer stark bewaffneten Festung in mitten des Wüstenplaneten, in der das „Wesen“ sich versteckt halten soll. Während der Angriffsvorbereitungen wird die Festung jedoch von einem weiteren Kopfgeldjäger, dem Droiden IG-11, angegriffen. Dieser Attentäterdroide, den wohl viele schon aus Serien wie The Clone-Wars kennen, wird von dem aufstrebenden Regisseurs Taika Waititi gesprochen. Er bringt so seinen unverwechselbaren Charme und Humor in die Serie. Willens den Auftrag zu Ende zu bringen, stürzt sich der Mandalorianer mit ins Gefecht und verbündet sich angesichts der gegnerischen Überlegenheit mit dem Droiden, welcher auch Mitglied der Kopfgeldjäger Gilde ist. Die Wachen überwunden, treffen sie auf ein kleines grünes Wesen, welches wohl jeder von uns kennen dürfte und ausnahmslos jedes Herz im Sturm erobert. Still zieht der Kopfgeldjägerdroide seine Waffe und ist bereit, das Wesen zu töten, sollte der Mandalorianer nicht im aller letzten Zeitpunkt den Droiden erschießen und das grüne Wesen, von den Fans “Baby Yoda” genannt, retten.

Kapitel 2: „Das Kind”

Jawa in THE MANDALORIAN, exclusively on Disney+

Die Episode spielt weiterhin auf dem Tatooine ähnlichen Wüstenplaneten Arvala-7. Auf dem Weg zu seinem Raumschiff, der Razor Crest, gerät das Kind (Baby Yoda) und der Mandalorianer in einen Hinterhalt und muss sich gegen eine Gruppe anderer Kopfgeldjäger zur Wehr setzen. An seinem „Schiff“ angekommen, stellt er fest, dass Jawas die Razor Crest, komplett geplündert haben. Wütend versucht er die kleinen Schrotthändler zu verfolgen, welche jedoch in ihrem riesigen Sandcrawler genug Gegenwehr besitzen, um den Mandalorianer abzuhängen. Hilfesuchend eilt er zu seinem neuen Freund Kuiil, welcher Verhandlungen mit den Jawas einleitet. Das Ergebnis dieser ist, dass er ein „Ei“ aus einer Höhle holen muss, nicht wissend, dass dieses von einem gefährlichen Schlammhorn beschützt wird. Der folgende, schlammige und actionreiche Kampf scheint aussichtslos, sollte nicht das Wesen, wessen Leben er zuvor rettete, nun sein Leben retten. Denn das Kind lässt das Schlammhorn im aller letzten Moment mithilfe der Macht durch die Luft schweben. Es bietet dem Kopfgeldjäger so die Chance den Kampf zu gewinnen und seine Schiffsteile zurück zu erlangen. Nach einigen Reparaturarbeiten an der Razor Crest, hat er in Kuiil, welcher ihm abermals half, einen neuen Freund gewonnen und fliegt mit dem noch erschöpften Kind nach Nevarro zurück.

Kapitel 3: „Der Fehler”

Pedro Pascal is the Mandalorian in THE MANDALORIAN, exclusivly on Disney+

„Der Fehler“ beginnt mit einer riesigen Menge Beskar Stahl, welches der Mandalorianer als Belohnung für das Kind bekommt und nutzt, um sich eine cool aussehende neue Rüstung schmieden zu lassen. Es dauert jedoch nicht lange, da fängt er an seine Entscheidung zu überdenken, da er wohl Freundschafts- oder Vaterschaftsgefühle für das kleine, zugegebenermaßen unglaublich süße, grüne Kind entwickelt hat. Ein paar Explosionen, großartige Kampfszenen und tote Sturmtruppler später, ist er auf dem Weg zurück zu seinem Schiff. Leider gefolgt von den Ex-Imperialen, welche ein Kopfgeld auf ihn und das Kind ausgesetzt haben und damit einhergehend der gesamten Kopfgeldjägergilde, einschließlich seines „Freundes“ Greef Karga. Der schieren Übermacht nicht gewappnet, scheint die Situation des Mandalorianer aussichtslos. Doch mithilfe seiner im Untergrund lebenden, mandalorianischen Kameraden, gelingt ihm die Flucht und er schafft es, sich und das Kind in Sicherheit zu bringen.

Kapitel 4: „Die Zuflucht“

The Child in THE MANDALORIAN, exclusively on Disney+

Mit dem Kind im Gepäck landet der Mandalorianer auf einem spärlich besiedelten Planeten. Dort angekommen, trifft er auf die ehemalige Rebellensoldatin Cara Dune, gespielt von Gina Carano und wird von Farmern, dessen Dorf regelmäßig von Plünderern terrorisiert wird, gebeten diesen gegen eine Bleibe und eine kleine Menge Credits, zu helfen. Prompt fragt er, ob die kampferprobte Cara ihm helfen möchte und so finden sich die Drei und eine Gruppe Farmer im Kampf gegen einen imperialen Kampfläufer, einen AT-ST, wieder. Den Kampf gegen die Plünderer und deren Kampfläufer mit viel Taktik gewonnen, spielt der Mandalorianer mit dem Gedanken das Kind bei den Farmen zu lassen, sodass es dort in Sicherheit aufwachsen kann. Leider muss dieser Gedanke jedoch wieder verworfen werden, da das Kind nur mit viel Glück einem Attentat eines feindlichen Kopfgeldjägers entkommt. Ein paar neue Freunde dazugewonnen, geht die Reise der beiden durch die Galaxis weiter.

Kapitel 5: „Der Revolverheld“

Jake Cannavale is Toro Calican and Pedro Pascal is the Mandalorian in THE MANDALORIAN, exclusively on Disney+

Die Folge startet, wie die Star Wars Filme, im Weltraum und dort direkt mit einem actionreichen Gefecht. Den Kampf gewonnen, muss der Mandalorianer jedoch mit einigen Schäden auf dem Planeten Tatooine notlanden, um sein Schiff zu reparieren. Die nette Dame und Betreiberin der Werkstatt und des Hangars auf Tatooine ist bereit dem Kopfgeldjäger gegen ein gewisses Entgelt zu helfen, welches dieser jedoch erst auftreiben muss. So finden wir uns abermals in einer Weltraumkantine wieder, in welcher der Mandalorianer auf Toro Calican, einen jungen Kopfgeldjäger, trifft, welcher sich einen Namen in der Gilde machen möchte. Dieser hat den Auftrag die berüchtigte Fennec Shand, selbst eine Kopfgeldjägerin, zu fangen und bittet den Mandalorianer dabei um Hilfe. Mithilfe des erfahrenen Mandalorianer schaffen sie es Shand zu fangen, welche den naiven „Revolverheld“ Toro jedoch von dem Kind und dem Kopfgeld für den Mandalorianer erzählt und diesen so dazu bringt den Mandalorianer zu hintergehen und das Kind zu schnappen. Den Verrat ahnend, eilt der Mandalorianer zu seinem Schiff, wo er in einem kleinen Revolverduell dem jungen Toro zeigt, dass dieser die falsche Entscheidung getroffen hat, indem er ihn verrat. Die Hangar Besitzerin mit Toros Geld ausbezahlt, macht er sich mit dem unverletzten Kind abermals auf den Weg, um einen sicheren Ort für dieses zu finden.

Kapitel 6: „Der Gefangene“

Pedro Pascal is the Mandalorian, Clancy Brown is Burg and Bill Burr is Mayfeld in THE MANDALORIAN, exclusively on Disney+

Das sechste Kapitel gibt einen kleinen Ausblick in die früheren Jahre des Mandalorianer, da er von einem alten Weggefährten ein Jobangebot bekommt. Er soll, zusammen mit vier weiteren Söldnern, dem Scharfschützen Mayfield, dem Devorianer Burg, dem Droiden Zero und der Twi’lek Xi’an, einen Gefangenen an Bord eines Transports der neuen Republik befreien. Alle an Bord der Razor Crest gelangen sie durch ein waghalsiges Anflugsmanöver zu dem republikanischen Gefangenentransport und entern das Schiff. Die Wachdroiden ausgeschaltet, treffen sie auf der Brücke auf den Piloten des Schiffes, welcher einen Notrufpeilsender an die Flotte der neuen Republik sendet. Schnell versuchen Sie den Auftrag zu beenden und von dem Schiff weg zu kommen. Den Gefangenen, den Bruder von Xi’an, Qin, gerettet, hintergehen die alten Bekannten des Mandalorianer ihn und sperren diesen in die Zelle, in der Qin zuvor saß. Wütend und hintergangen gelingt es ihm jedoch, sich zu befreien und sucht nun jeden seiner vorherigen Crew alleine auf dem Transporter heim und bringt sie gefesselt zurück auf die Razor Crest. Dort angekommen erschießt er den Droiden Zero und fliegt zu der Raumstation seines Auftraggebers zurück. Diesem übergibt er die Gefangenen in der Annahme, er sei auf seiner Seite, kassiert die Belohnung und fliegt wieder ins All. Ohne zu zögern, befiehlt sein „alter Freund“ jedoch den Mandalorianer mit einem Kanonenboot zu erledigen. Die Rechnung machte er jedoch ohne unseren Mandalorianer, denn dieser übergab mit den Gefangenen auch den Peilsender. So zerstört ein Geschwader X-Wings kurzer Hand die Raumstation inklusive der Verräter und dem Kanonenboot. Wieder einmal gelingt dem Mandalorianer und dem Kind die Flucht und sie streifen weiter durch die Weiten der Galaxie.

Kapitel 7: „Die Abrechnung“

Carl Weathers is Greef Carga, Nick Nolte is Kuiil, Pedro Pascal is the Mandalorian and Gina Carano is Cara Dune in THE MANDALORIAN, exclusively on Disney+

Das Staffelfinale wird mit einer Nachricht von Greef Karga eingeläutet, dass der Mandalorianer nach Nevarro zurückkehren und sich mit dem ursprünglichen Auftraggeber treffen und diesen anschließend umbringen solle. Im Gegenzug würde er die Sicherheit für sich und das Kind erwarten können. Der Mandalorianer stimmt diesem Treffen zu, macht jedoch einen kleinen Umweg und sammelt seine neuen Freunde Cara und Kuiil ein, wobei letzterer den zurückgelassenen Droiden IG-11 repariert und zum Sicherheits- und Servicedroiden umprogrammiert hat. Als Team vereint, fliegen Sie nach Nevarro und treffen Greef Krage in Begleitung einiger Wachen. Auf dem Weg in die Stadt, werden die reisenden von Mynocks attackiert und Greef Karga überlebt nur, weil das Kind seine Wunden durch die Macht heilte. Von Rechtschaffenheit geplagt, bringt er wenig später seine beiden verbliebenen Wachen um, als diese versuchten den Mandalorianer zu erschießen und offenbart ihm, dass dies eigentlich eine geplante Falle war. Ein neu geschmiedeter Plan sieht vor, dass Kuiil das Kind zurück zum Schiff bringt und der Mandalorianer und Cara als Gefangene zum Auftraggeber gebracht werden und diesem so eine Falle zu stellen. Der Plan funktioniert weitestgehend. Doch aus dem Nichts wird das Treffen mit dem Auftraggeber von einem Sturmtruppenangriff unterbrochen und der Auftraggeber stirbt. Das Haus von dutzenden Sturmtruppen umstellt, landet ein Tie-Fighter vor dem Gebäude und Moff Gideon, ein ehemaliger Imperialer Offizier, übernimmt den Schauplatz. Währenddessen jagen zwei Scouttruppler Kuiil mit dem Kind hinterher, schaffen diesen kurz vor der Razor Crest einzuholen, töten diesen und nehmen das Kind an sich.

Kapitel 8: „Erlösung“

Troopers in THE MANDALORIAN, exclusively on Disney+

Die Lage des Mandalorianer, Cara und Karga‘s hat sich nicht verbessert. Sie sind immer noch in dem Haus, umzingelt von Sturmtrupplern. IG-11, jedoch hat die Scouttrooper, welche das Kind an sich genommen haben, jedoch getötet und fliegt auf einem Speeder zu dem umzingelten Haus, eröffnet ein Feuergefecht und flieht mit dem Mandalorianer und seinen beiden Gefährten durch ein unterirdisches Tunnelsystem zu dem Versteck der Mandalorianer. Dort angekommen, müssen sie feststellen, dass bis auf die Schmiedin alle anderen Mandalorianer getötet worden sind. Besagte schmiedet dem Mandalorianer noch den letzten Teil seiner Beskar-Rüstung, nämlich einen Raketenrucksack und verabschiedet sich von dem Mandalorianer. Neu ausgestattet fliehen Sie nun auf einem Boot durch einen unterirdischen Lavafluss, welcher außerhalb der Stadt mündet. Beinahe am Ausgang der Höhle angekommen, stellen Sie fest, dass dieser mit Sturmtrupplern umstellt ist. In einem emotionalen und selbstlosen Moment rettet IG-11 den Anderen das Leben, indem er sich und die umstehenden Sturmtruppen umbringt. Als Widersacher bleibt nun nur noch Moff Gideon in seinem Tie-Fighter, mit welchem es der Mandalorianer, dank seines neuen Jetpacks, jedoch direkt aufnimmt und diesen durch eine Sprengladung am Flügel des Tie-Fighters zum Absturz bringt. Den Sieg errungen, freuen sich die Gefährten und blicken in eine glorreiche und vor allem sichere Zukunft für sich und das Kind.

Fazit

The Chlld in THE MANDALORIAN, exclusively on Disney+

Kommen wir zu meinem Fazit in dem ich zuerst einmal „Danke“ sagen möchte. „Danke“ Jon Favreau für diese Serie und „Danke“ an alle Beteiligten an diesem Projekt. Diese Serie ist in meinen Augen nämlich genau das, was Fans sich gewünscht haben. Eine Serie in dem Star Wars Universum, in der es mal nicht um die Standardfiguren geht und vor allem nicht um das Schicksal des gesamten Universums, sondern nur um das Überleben von einer handvoll Leute, was dem Star Wars Genre mal sehr gut tut.

Dem Abstand zu den alt bekannten Trilogien, steht der unerschütterliche Fan Service der Serie nur noch besser. Es ist jedoch kein Fan Service nur um des Fan Service Willens, es ist Fan Serivce von den Fans selbst, nämlich den Regisseuren, Produzenten und dem gesamten Produktionsteam. Sei es der Sandcrawler mit den Jawas, der Kampf gegen das Schlammhorn in „Angriff der Klonkrieger“, der AT-ST auf einem Waldplaneten in der vierten Folge, die X-Wings aus der sechsten Folge, den Flashbacks aus den Klonkriegen zu der Herkunft von dem Mandalorianer… und und und…
Eben richtiger Fan Service von den Fans für die Fans!

Dazu es gibt noch weitere Gründe, warum mich die Serie so gepackt hat. Zum einem sei da der riesige Italo Western Einfluss der Serie und besonders der von Sergio Leone’s „Dollar Trilogie“. The Mandalorian ist ein dreckiger, großartiger Space Western vom Feinsten. Doch auch hier kann ich nicht aufhören zu schwärmen, da der Look und die Kostüme genau dieses dreckige mehr als perfekt auffangen. Die sandigen verdreckten Sturmtruppen auf Nevarro oder aber die Rüstungen der Mandalorianer. Das Kostümdesign hat hier ein riesiges Lob verdient. Der Soundtrack von Ludwig Göransson mag zwar etwas eigen sein, passt jedoch meiner Meinung nach, wie die Faust aufs Auge. Kleine Dinge, die die Serie noch etwas weiter für mich begeisterten, waren dann Dialoge wie die der Scouttruppler am Anfang der letzten Folge. Dort hat Taika Waititi mal wieder bewiesen, warum er im Moment so erfolgreich ist. Und ja… eine Sache wäre da noch… Baby Yoda… ein Wesen, welches das gesamte Internet erobert hat, nicht nur Star Wars Fans, einfach jeder liebt dieses kleine Wesen.

Bewertung

Story 10 / 10
Soundtrack 9 / 10
Visuals 10 / 10
Gesamt 10 / 10

Abschließend gebe ich diesem in meinen Augen Star Wars, Space Western Meisterwerk 10/10 Punkte, da es mich schlichtweg in jeder Weise überzeugt hat und ich es nicht erwarten kann mehr von dem Mandalorianer und unserem kleinen Weggefährten zu sehen.
In diesem Sinne:
„Das ist der Weg!

Hinweis: Passend zum Star Wars Day gibt es ab heute auch viele neue Star Wars Specials auf Disney+ inkl. die Making-of-Serie „Disney Galerie: Star Wars: The Mandalorian“.

0

Eine Antwort auf „Gastbeitrag: The Mandalorian – Die Rezension“

  1. Bin ich der Einzige, der denkt, dass die “Story” nur OK bis gut war? Nicht falsch verstehen, “The Mandalorian” ist eine sehr coole Serie, und beim Soundtrack und den Visuals stimme ich auch absolut zu, aber die Serie hat mich erst gegen Ende der Staffel so richtig gecatched. Freue mich aber schon auf die zweite Staffel. (:

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.