Classic Micky ist zurück: 28 frisch restaurierte Micky Maus Kurzfilme kommen zu Disney+!

Update vom 8. Juli 2023: Wir freuen uns, euch eine neue Funktion und Übersicht präsentieren zu können. Die brandneue Übersicht aller Walt Disney Kurzfilme erlaubt euch, nicht nur über 600 Shorts und Cartoons durchzustöbern und zu filtern, sondern verlinkt auch die verfügbaren Werke direkt zu Disney+ zum Streamen. Probiert’s doch mal aus!

Update vom 7. Juli 2023: Die ersten klassischen Kurzfilme von Micky Maus und Co. sind heute auf Disney+ gestartet. In der Liste weiter unten im Artikel haben wir die Direktlinks zur jeweiligen Streaming-Seite ergänzt, damit ihr diese leichter finden könnt.

Originalartikel vom 20. Juni 2023: Das sind Neuigkeiten, auf die viele unserer Leser*innen gewartet und immer wieder danach gefragt haben: Der Streamingdienst Disney+ veröffentlicht ab Juli insgesamt 28 klassische Walt Disney Kurzfilme – und zwar in brandneu restaurierten Fassungen!

Anzeige

Hast du Lust auf deine eigene Traumreise nach Disneyland Paris bekommen? Dann buche jetzt deinen zauberhaften Aufenthalt im Reich der Magie auf der offiziellen Disneyland Paris Homepage!

Affiliate Link: Bei einer Buchung können wir eine Verkaufsprovision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.


Hintergründe zu den neuen Restaurationen

Bei den Geschichten sind sowohl schwarz-weiß als auch Cartoons in Farbe dabei. Und es sind Abenteuer von Micky und Minnie Maus dabei, sowie von Donald Duck, Goofy, Pluto, Chip und Chap allen zusammen oder auch Silly Symphony Shorts, bei denen die Musik die Hauptfigur ist. Ebenfalls dabei: Oswald, der glückliche Hase – Walts erster großer Cartoon Star!

Die neu aufgearbeiteten Fassungen wurden in Detailarbeit von den Walt Disney Animation Studios bearbeitet. Dieses Team ist aktuell mit Restaurationsarbeiten an “Schneewittchen und die Sieben Zwerge” beschäftigt und hat kürzlich “Cinderella”, abgeschlossen, welcher seine Weltpremiere kürzlich in Deutschland feierte.

Dorothy McKim, Produzentin für spezielle Projekte und 2D-Animation bei den Walt Disney Studios, ist für die Arbeiten verantwortlich und erzählt: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Kevin Schaeffer und dem Restaurationsteam des Studios bei der Präsentation dieser wunderschön restaurierten Versionen klassischer Disney Zeichentrickfilme. Zwei unserer größten künstlerischen Talente haben ihr Fachwissen und ihre Leidenschaft in das Projekt eingebracht, um sicherzustellen, dass die Filme in ihrem schönsten Glanz erscheinen und den kreativen Absichten der ursprünglichen Filmemacher entsprechen. Wir freuen uns sehr, diese wunderbaren Kurzfilme mit dem Disney+ Publikum zu teilen. Sie haben noch nie besser ausgesehen oder geklungen.“

Ebenfalls beteiligt waren Mike Giaimo (Produktionsdesigner der beiden „Die Eiskönigin“-Filme und des kommenden Films „Wish“) und die Animationslegende Eric Goldberg (der die Animation des Dschinni in „Aladdin“ verantwortete und bei „Pocahontas“ sowie zwei Segmenten für „Fantasia 2000“ Regie führte).

Wir sind absolut begeistert über diese Neuigkeiten! Es ist kein Geheimnis, dass viele Leser*innen in den letzten Monaten und Jahren hier frustriert waren bezüglich der Disney Inhalte auf Disney+. Die unvollständigen Kataloge schienen lange keine Priorität zu sein – umso schöner ist die Ankündigung, dass nun das klassische Animationsmedium und die Firmengeschichte passend zum 100. Jubiläum in dieser Art und Weise gewürdigt wird.

Wir hoffen, dass diese Ankündigung nur die Spitze des Eisbergs ist und wir auch in Zukunft ähnliche wie diese Neuigkeiten mit euch teilen dürfen.

Die komplette Übersicht aller neu restaurierter Kurzfilme

Premieren am 7. Juli

Silly Symphony: Tanz der Skelette (1929)

In dieser gruseligen Silly Symphony zur makabren Musik von Edvard Grieg (nach einer Bearbeitung von Carl Stalling) spielt ein lebhaftes Skelett-Quartett auf dem Friedhof und tanzt die Nacht durch. Die einfallsreiche Animation von Ub Iwerks enthält zahlreiche Friedhofsgags mit Tieren und einem skelettartigen Xylophon.

“Tanz der Skelette” auf Disney+ streamen.

Micky Maus: Micky, der Bauarbeiter (1933)

Micky bedient eine Dampfschaufel auf einer hektischen Baustelle, wo Minnie Lunchpakete verkauft und der kokette Karlo der Vorarbeiter ist. Als Karlo bei seinen Annäherungsversuchen zu weit geht, kommt Micky Minnie zu Hilfe, was zu einer Verfolgungsjagd durch ein Stahlskelett eines Gebäudes und einem fesselnden Ende führt.

“Micky, der Bauarbeiter” auf Disney+ streamen.

Figaro: Badetag (1946)

Kater Figaro steht im Mittelpunkt, nachdem er von Minnie Maus ein Bad (inklusive Schleife und Parfüm) verpasst bekommen hat und dann auf eine Gruppe frecher Straßenkatzen trifft. Der verängstigte Figaro gewinnt den Kampf, als er durch sein Schütteln einen Turm von Mülltonnen auf seinen Rivalen stürzt und als Sieger aus dem Handgemenge hervorgeht. Minnie belohnt ihn mit einem weiteren Bad.

“Badetag” auf Disney+ streamen.

Figaro: Frankies Katzenmusik (1947)

Minnies Katze Figaro versucht, ein Nickerchen zu machen, aber der Kanarienvogel (Frankie) besteht darauf, zu singen. Es kommt zu einem Streit, bei dem Frankies Käfig umkippt. Minnie glaubt, dass Figaro Frankie gefressen hat, aber der Vogel hat sich bloß aus dem Staub gemacht. Am Ende rettet Figaro Frankie vor dem Hund des Nachbarn und der Haussegen ist wiederhergestellt.

“Frankies Katzenmusik” auf Disney+ streamen.

Goofy: Goofy macht Gymnastik (1949)

Goofy nimmt die Hilfe einer didaktischen Schallplatte und von Gymnastikgeräten in Anspruch, um mit Hilfe von Hanteln, Klimmzugstangen und Stretch-Bändern fit zu werden. Dabei macht er seine Böden kaputt, wird durch den Raum geschleudert und fällt aus dem Fenster, bevor er anerkennend hinter dem ausgeschnittenen Bild des muskulösen Mannes landet, der er werden wollte.

“Goofy macht Gymnastik” auf Disney+ streamen.

Goofy: Der Freizeitkapitän (1961)

Der passionierte Wasserskiläufer Goofy will seinem Sohn die Kunst des Wasserskifahrens beibringen und gerät dabei versehentlich in ein Meisterschaftsrennen. Auf dem Weg zum Sieg begegnet er einem unglückseligen Oktopus und macht einen Abstecher in eine Achterbahn.

“Der Freizeitkapitän” auf Disney+ streamen.

Premieren am 11. August

Micky Maus: Die verrückte Olympiade (1932)

Micky und Karlo treten in verschiedenen sportlichen Disziplinen gegeneinander an (Laufen, Rudern, Voltigieren und ein wildes Fahrradrennen im Finale), und der ganze Stall (einschließlich Minnie und Rudi Ross) ist da, um sie anzufeuern. Karlo versucht zu schummeln, aber am Ende gewinnt Micky.

Micky Maus: Mickys Dampfwalze (1934)

Micky Maus fährt gerade eine Dampfwalze, als seine ungestümen Zwillingsneffen Mack und Muck in Begleitung von Minnie vorbeikommen. Während Micky mit Minnie flirtet, klauen die Zwillinge die Maschine und machen sich auf den Weg der Zerstörung, woraufhin Micky ihnen hinterherjagt. Schließlich dreht sich die Jagd um, was zu einem chaotischen, aber glücklichen Moment führt.

Donald Duck: Kurzbesuch bei Onkel Donald (1938)

Donald versucht, bei seinen drei Neffen – Tick, Trick und Track –, die zu Besuch sind, Kinderpsychologie anzuwenden (mithilfe eines Buchs namens „Modernes Kindertraining“), denn sie lieben es, Unfug zu treiben und ihrem leidgeprüften Onkel Donald Streiche zu spielen. Das Buch zeigt allerdings wenig Wirkung auf das unruhige Trio, das Donald und seinem Haus übel zusetzt.

Goofy: Goofy und Wilbur (1939)

Mit diesem originellen Kurzfilm, in dem er gemeinsam mit seinem Grashüpfer-Kumpel Wilbur versucht, Fische in sein Netz zu locken, startete Goofy eine Reihe eigener Zeichentrickfilme. Erst, als es zu spät ist, bemerkt Goofy, dass Wilbur in Gefahr ist, und versucht, seinen Freund vor einem ungewissen Schicksal mit einem hungrigen Frosch zu retten.

Donald Duck: Donalds Cousin Gustav (1939)

Donald Ducks gefräßiger Cousin Franz Gans kommt zu Besuch und frisst ihn praktisch um Haus und Hof. Als der direkte Weg, seinen gefräßigen Hausgast loszuwerden, scheitert, greift Donald zu verzweifelten Maßnahmen, um ihn zu vertreiben.

Donald Duck: Der tollkühne Donald in seiner fliegenden Kiste (1943)

Donald Duck kauft ein klappriges Gebrauchtflugzeug von dem hinterhältigen Besitzer Ben Buzzard, der die ahnungslose Ente mit einem Trick dazu bringt, Ben im Falle eines Unfalls als Begünstigten einzusetzen. Ben führt Donald dann auf einen waghalsigen Flug und versucht, das Flugzeug zum Absturz zu bringen, um aus Donalds Unglück ein Vermögen zu machen.

Premieren vom 5.-8. September

Oswald, der lustige Hase: Trolley Troubles (1927)

Zugführer Oswald wird von einer Kuh aufgehalten, die sich weigert, sich zu bewegen. Dann steht er vor einem steilen Hügel, den die Bahn nur mit Mühe bewältigen kann. Als er endlich über den Hügel kommt, gerät die Draisine außer Kontrolle. Kann Oswalds Glückshasenpfote ihn retten?

Oswald, der lustige Hase: Alles nass (1927)

Oswald gibt sich als Rettungsschwimmer aus, um Fanny Cottontail zu beeindrucken. Aber kann Oswald sie auch retten, als Fanny im Meer in Schwierigkeiten gerät und zu ertrinken droht?

Micky Maus: Tanz in der Scheune (1929)

Micky führt Minnie zum Tanzen aus, aber als er ihr beim Tanzen ständig auf die Füße tritt, lässt sie ihn für den besseren Tänzer, Karlo, stehen. Micky sitzt weinend auf dem Boden.

Micky Maus: Pluto will spielen (1934)

Pluto versucht, Micky beim Frühjahrsputz und Laubsammeln zu helfen, aber der Tag versinkt im Chaos, als ein Wirbelwind, ein undichter Schlauch mit ganz eigenem Kopf und eine Fliegeninvasion hinzukommen. Pluto gerät in eine brenzlige Situation mit einer Rolle Fliegenpapier, die zu einigen seiner denkwürdigsten Szenen überhaupt führt.

Micky Maus: Mickys Känguruh (1935)

Micky und Pluto sind sofort zur Stelle, als ein australischer Freund ein boxendes Känguru und sein Kind zu ihnen schickt. Pluto ist zunächst stinksauer, als die Besucher seine neue Hundehütte demolieren und sein Futter auffressen, aber Micky begrüßt die Gelegenheit, einen Boxpartner zu haben. Ende gut, alles gut, denn schließlich werden sie zu einer höchst ungewöhnlichen Großfamilie.

Silly Symphony: Meer-Babys (1938)

Für die Gestaltung dieser Unterwasser-Silly-Symphony holte Walt Disney seine ehemaligen Kollegen Hugh Harman und Rudy Ising ins Boot. Die Wellen des Ozeans formen Meerbabys, die auf einen Zirkus-Spielplatz auf dem Meeresgrund gerufen werden, wo sie mit einer Parade von Seepferdchen, Seesternen und anderen Meeresbewohnern interagieren, bevor sie wieder an der Oberfläche verschwinden, von der sie kamen.

Pluto: Das gefundene Fressen (1940)

In diesem ersten offiziellen Teil der Pluto-Zeichentrickserie ist unser furchtloser kleiner Hund auf der Flucht, nachdem er Butch, der Bulldogge, einen Knochen gestohlen und in einem Spiegelkabinett Zuflucht gefunden hat. Seine anfängliche Angst vor den Zerrbildern führt zu einem lustigen Abenteuer, bei dem er sich die Spiegel zunutze macht, um Butch abzuwehren.

Pluto: Pluto, Junior (1942)

Pluto und Pluto Junior genießen ein gemütliches Nachmittagsschläfchen, als der verspielte Welpe sich mit einem Ball, einem Luftballon, einem Wurm, einem Vogel und einer Wäscheleine verheddert. Pluto rettet seinen Sohn aus einer brenzligen Situation, bleibt dabei selbst hängen, schafft es aber, mit einem kräftigen Platsch zu landen.

Premieren am 6. Oktober

Micky Maus: Ist die Katze aus dem Haus… (1929)

Als Kat Nipp weg ist, übernehmen Micky, Minnie und eine Gruppe schelmischer Mäuse sein Haus und unterhalten sich mit allerlei musikalischem Chaos. Micky und Minnie tanzen über die Klaviertasten, benutzen ein Stück Schweizer Käse als Notenrolle und finden eine originelle neue Methode, um eine Schallplatte abzuspielen.

Micky Maus: Das Geigenkonzert (1930)

Eines von Mickys Abenteuern, in denen er ein eifriger Violinist ist. Mit widerspenstigem Haar spielt Micky eine Reihe and Liedern und zeigt eine weite Bandbreite an Gefühlen.

Micky Maus: Campingfreude (1934)

Micky, Minnie, Klarabella und Rudi Ross sind auf einem Campingausflug und genießen die freie Natur, bis die Ankunft eines einzelnen Moskitos zu einem Großangriff mit einer ganzen Armee von stechenden Plagegeistern eskaliert. Die Camper wehren sich mit einigen einfallsreichen Gegenmaßnahmen.

Silly Symphony: Das Zauberschiff (1938)

Dieser kunstvolle Trickfilm der „Silly Symphony“-Reihe ist eine traumartige Fantasiegeschichte über drei Babys, die in einem hölzernen Schuhboot zum Mond reisen. Unterwegs gehen sie auf Sternenjagd und fangen einen Kometen in ihrem Netz, der sie durch den Nachthimmel zieht. Als ein Sturm losbricht, gleiten sie auf einem Mondstrahl zur Erde und zurück in eine Wiege wie kleine Schlafmützen.

Donald Duck: Old MacDonald hat ‘ne Farm (1941)

Donald Duck gewöhnt sich an seine Aufgaben auf dem Bauernhof, wie etwa das Füttern der Tiere und das Melken der Kuh Clementine, muss aber feststellen, dass ihm eine hartnäckige Fliege die Suppe (oder besser gesagt, die Milch) versalzt und ihn aus dem Konzept bringt.

Donald Duck: Donald, der Hobbytapezierer (1948)

Donald Duck versetzt ein Hornissennest in Aufruhr, als er sich mit einer Biene namens Spike anlegt, die versucht, Donalds Blumentapete zu bestäuben. Als Donald Spike mit Tapetenkleber in eine Falle lockt, kommt es zu einem Sparringkampf zwischen den beiden. Der ganze Plan geht nach hinten los, als Spike die Flucht gelingt und er einen ganzen Schwarm seiner Bienenfreunde anheuert, um Rache zu üben.

Anzeige

Hast du Lust auf deine eigene Traumreise nach Disneyland Paris bekommen? Dann buche jetzt deinen zauberhaften Aufenthalt im Reich der Magie auf der offiziellen Disneyland Paris Homepage!

Affiliate Link: Bei einer Buchung können wir eine Verkaufsprovision erhalten. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.


Donald Duck: Chip und Chap auf hoher See (1956)

Die hungrigen Streifenhörnchen Chip und Chap haben nur noch eine letzte Eichel, als sie am anderen Seeufer einen Baum mit Eicheln entdecken, der Donald Duck gehört. Das einfallsreiche Duo entwendet Donalds Schiff aus einer Flasche und macht sich auf den Weg zu dem Baum, was sich Donald allerdings nicht ohne weiteres gefallen lässt. Sie nehmen Donald jedoch den Wind aus den Segeln und am Ende sind sie es, die zuletzt lachen.


Teilt ihr unsere Begeisterung für diese Ankündigung und freut euch ebenfalls schon auf das (Wieder-)Entdecken dieser bekannten und unbekannteren Klassikern? Teilt diese Neuigkeiten gerne mit euren Freunden und hinterlasst eure Begeisterung bei uns in den Kommentaren!

Keine Disney-News mehr verpassen?
Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an:

7 Antworten auf „Classic Micky ist zurück: 28 frisch restaurierte Micky Maus Kurzfilme kommen zu Disney+!“

    1. Aktuell wurden nur diese Shorts explizit erwähnt. Das Restaurierungsteam hat zuletzt auch an “Cinderella” gearbeitet (bereits auf 4K Ultra HD Blu-ray bei uns erschienen und ab 25. August auf Disney+) und hat sich als nächstes “Schneewittchen und die sieben Zwerge” vorgenommen. Hoffentlich folgen aber weitere Filme und Kurzfilme, sobald sie den Erfolg (in Form von Streaming Aufrufzahlen) wahrnehmen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert