KINGDOM HEARTS: Abenteuer mit Sora, Donald und Goofy auf Disney+?

2+

Einige haben es bestimmt schon mitbekommen: Im Moment gehen Gerüchte um, dass eine KINGDOM HEARTS Serie für Disney+ produziert wird. Die Quellen hierfür sind allerdings nicht zuverlässig, daher möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass an diesen Berichten sehr wahrscheinlich nichts dran sein wird!

Aber trotzdem hält es mich nicht davon ab meine Meinung dazu zu äußern. Seit längerer Zeit wünsche ich mir tatsächlich eine KINGDOM HEARTS Animationsserie und die wenigsten wissen, dass bereits eine Produktion im Gange war. In diesem Beitrag erfahrt ihr mehr über das auf Eis gelegte Projekt und wie viel Potenzial diese Serie gehabt hätte. Viel Spaß!

Eine Videospiel-Pause…

Besonders nach KINGDOM HEARTS III kann ich eine „Videospiel-Pause“ gebrauchen… Diejenigen die mich kennen, wissen wovon ich spreche – KINGDOM HEARTS III ist in meinen Augen leider gefloppt und aktuell das schwächste Glied in der Reihe. Nichtsdestotrotz kann ich nie genug von KINGDOM HEARTS kriegen, daher käme mir eine Animationsserie sehr gelegen.

Eine Serie im Anime-Stil könnte dem Disney+ Katalog frischen Wind verleihen und wäre auch inhaltlich sehr vielversprechend! Allerdings auch nur dann, wenn Disney sich da nicht all zu sehr quer stellt, denn wie wir ja wissen, sind sie sehr streng mit ihrem Property. Gerade das macht sie zwar so einzigartig, aber Square Enix hat bereits mehrfach bewiesen, dass das Disney-Property in guten Händen liegt. Etwas mehr Vertrauen sei ihnen also gegönnt, um das beste aus der Reihe herausholen zu können.

Das verworfene Projekt

Wie vermutlich die wenigsten wissen war damals, als im Jahr 2002 das erste Spiel für die PlayStation 2 erschien, bereits eine KINGDOM HEARTS Serie in Planung. Regisseur und Produzent Seth Kearsley wurde von Walt Disney TV Animation beauftragt, eine KINGDOM HEARTS Serie zu entwickeln. Er kreierte Storyboards und Animatics für eine Pilot-Folge und auch Dialoge wurden bereits geschrieben und aufgenommen. Laut Kearsley war er sogar in der Lage, originale Hintergründe aus den Disney-Archiven zu verwenden. Wenn also Riku in der Wunderhöhle nach der Lampe gegriffen hat, war es der selbe Hintergrund bei dem auch Aladdin im Original-Disneyfilm nach der Wunderlampe greift. Sehr spannend! Und somit konnte man auch Zeit und Geld sparen.

Der Zeichenstil sollte eine Mischung aus Anime und den Disney-Klassikern werden. Der Produzent hatte in diesem Projekt viel Freiheit und durfte sich austoben, wie er berichtete. Er schreckte auch nicht davor zurück, düstere Elemente einzusetzen, wie z. B. eine Szene, in der Riku von Malefiz besessen wird, er weiße Augen bekommt und seine Stimme zu der von Malefiz wechselt.

Seth Kearsely hat so einiges an Material in seinen Unterlagen aufbewahrt und diese über Social Media veröffentlicht. Unter anderem besitzt er sogar noch eine VHS, auf der die Animatics zu sehen sind. Vielleicht bekommen wir die ja irgendwann noch zu Gesicht. Bis dahin findet ihr hier alle Zeichnungen, die er veröffentlicht hat:

(Klickt auf die Bilder für die Vollansicht!)

Großes Potenzial

Als Seth Kearsley den Auftrag von Walt Disney TV Animation bekam, hatte Disney bereits ein Skript fertiggestellt. Zur Vorbereitung auf sein neues Projekt hatte Kearsley das Game in kurzer Zeit durchgespielt. Doch beim Lesen des fertigen Drehbuches für die Serie hatte er das Gefühl, die Person, die das Skript verfasst hatte, hätte den Kern von KINGDOM HEARTS nicht verstanden. Sora, Riku und Kairi hatten keine große Relevanz, es schien so als wäre es eine reine Disney-Serie in der KINGDOM HEARTS Gast-Charaktere auftreten würden. Also wollte Seth Kearsley das Projekt selber in die Hand nehmen und hat daraufhin ein neues Drehbuch verfasst. Zuvor kannte er KINGDOM HEARTS ebenfalls nicht und hat trotz allem vollen Einsatz gezeigt. Sein Ziel war es, eine neue Art von Erzählung für die Fans zu schaffen und dabei dem Original so nah wie möglich zu bleiben.

Die genauen Gründe warum dies nicht zustande gekommen ist, werden wir wohl nie erfahren, aber es besteht noch die Chance, dass das Projekt irgendwann wieder aufgegriffen wird. Seath Kearsleys Aussagen in Interviews und auf Social Media bezüglich des Projektes geben mir das Gefühl, dass er mit sehr viel Herz daran gearbeitet hat und auch sehr viel Wert darauf gelegt hat, die Fans zufrieden zu stellen – so wie es sein sollte! Hier könnt ihr euch ein sehr interessantes Interview zu seiner Arbeit an dieser Pilot-Folge anhören.

Fun Fact: Eine Welt zum Zeichentrick-Klassiker „Das Dschungelbuch“ war ebenfalls für diese Serie geplant. Der Titel der Episode, in der diese Welt vorkommen sollte, lautete wie ein Zitat aus dem Film „Man’s Red Fire“. Zuvor gab es bereits mehrere Versuche, eine Dschungelbuch-Welt in die Videospielreihe zu etablieren. In KINGDOM HEARTS Birth by Sleep waren die Entwickler sogar schon so weit, dass sie einige Maps entwickelt haben. Schaut euch dazu das Video von TheGamersJoint an:

Wir wollen es wissen!

Wenn ihr mich fragt ist das KINGDOM HEARTS Franchise wie geschaffen für eine Serie! Nach dem großen Erfolg von KINGDOM HEARTS III hat die Videospiel-Reihe viel Aufmerksamkeit bekommen. Außerdem ist Disney+ erst vor wenigen Monaten international gestartet – einen besseren Zeitpunkt kann es nicht geben!

Wie ist eure Meinung zu diesem Thema? Hättet ihr Lust, eine KINGDOM HEARTS Serie zu sehen, und um was könnte es in dieser Serie gehen? Eine komplett neue Geschichte, oder doch eine Nacherzählung der bereits existierenden Spiele? Lasst uns in den Kommentaren darüber diskutieren und nehmt auch an der Umfrage teil!

Würdet ihr euch eine Serie zu KINGDOM HEARTS wünschen?

View Results

Loading ... Loading ...
2+

2 Antworten auf „KINGDOM HEARTS: Abenteuer mit Sora, Donald und Goofy auf Disney+?“

  1. Sehr interessanter Beitrag, Dankeschön.
    Ich hätte sicherlich Freude an dieser Serie. Zwar bin ich nicht der größte Anime-Fan, aber allein die Vielfalt der Disney-Welten, die in der Serie zum Tragen kämen, würde mich begeistern. 🙂

    1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.