Nutzungsbestimmungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  1. Präambel

    DisneyCentral.de soll eine freundliche Umgebung für Fans jeden Alters bieten. Um dies zu gewährleisten, ist es allerdings unbedingt notwendig, dass sich jeder von ihnen an ein allgemein verbindliches Regelwerk hält. Die nachfolgenden Nutzungsbestimmungen von DisneyCentral.de stellen eben dieses Regelwerk dar.
  2. Schranken des Rechts auf Meinungsfreiheit

    Jeder Nutzer hat das Recht seine persönliche Meinung in Wort, Bild und Schrift zu veröffentlichen. Dabei steht eine grundlegende gemeinschaftliche, tolerante und freundliche Community stets im Vordergrund. Doch auch dieses Recht ist eingeschränkt, und zwar durch die Vorschriften der allgemeinen Gesetze, die gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und das Recht der persönlichen Ehre. Aus diesen Gründen macht sich auf DisneyCentral.de strafbar, wer:
    1. Sinnfreie bzw. Foren oder Themen zweckentfremdende Beiträge

      Sinnfreie bzw. Foren oder Themen zweckentfremdende Beiträge, so genannten Spam, verfasst, veröffentlicht und andere Nutzer dadurch belästigt. Jedes Mitglied sollte sich bemühen, sinnvolle, inhaltsreiche, übersichtliche und den Regeln der deutschen Sprache gemäße Beiträge zu verfassen. Zu vermeiden sind insbesondere unbegründete Antworten, welche lediglich Desinteresse („Wen interessiert das?“), Ahnungslosigkeit („Weiß ich nicht!“), Zustimmung oder Ablehnung („Da hast du recht!“ wie auch „So ein Käse!“) u.ä. zum Ausdruck bringen. Gleiches gilt für Beiträge ohne überwiegend qualitativen Inhalt (z.B. Beiträge, die nur aus Leerzeichen, Smileys, zusammenhangslos aneinander gereihten Zeichen oder sich permanent wiederholendem Text bestehen) und Kommentare, die schlichtweg nicht zum Thema passen.

      Privatgespräche mit anderen Mitgliedern sollten weitestgehend per E-Mail, privater Nachricht bzw. Konversation oder im Chat erfolgen. Der öffentliche Austausch innerhalb der Community im gleichnamigen Forum bleibt davon, so weit wie möglich, unberührt.

      Ebenso unerwünscht sind Doppel- bzw. Mehrfachbeiträge vom selben Autor direkt hintereinander. Ergänzungen können nach 24 Stunden durch das Versenden eines neuen oder durch das Bearbeiten (Editieren) eines älteren Beitrags vorgenommen werden. Permanente Doppel- bzw. Mehrfachbeiträge sind zu vermeiden.
    2. Verstöße gegen das Urheberrecht

      Hilfestellung zur illegalen Beschaffung (Downloadlinks etc.) und Verwendung von Warez, anderem copyrightgeschützten bzw. nicht vom Hersteller zur Verbreitung freigegebenen Material (Roms, Rips etc.), Cracks, Seriennummern und Keys sowie anderweitige Verstöße gegen das Urheberrecht ersucht, anbietet oder ausstellt.
    3. Indizierte, beschlagnahmte oder jugendgefährdende Medien

      Indizierte, beschlagnahmte oder jugendgefährdende Inhalte erfragt, anbietet oder ausstellt.
    4. Pornographische Schriften und Medien

      Pornografische Schriften oder Medien, egal in welcher Form, erfragt, anbietet oder ausstellt.
    5. Abstoßender Inhalt

      Ekelerregendes oder gar abscheuliches Material (Gewaltakte, Verstümmelungen, Verletzungen usw.) erfragt, anbietet oder ausstellt. Es gilt die Grenze des guten Geschmacks nicht zu überschreiten.
    6. Politisch extremistisches, rassistisches oder gewaltverherrlichendes Gedankengut

      Links- wie auch rechtsextremistische, rassistische oder gewaltverherrlichende Materialien bzw. Propaganda erfragt, anbietet oder ausstellt. Sachliche Diskussionen diesbezüglich sind selbstverständlich gestattet.
    7. Schädliche und gefährliche Internetseiten oder Materialien

      Schädliche und gefährliche Internetseiten oder Materialien (mit Viren, Trojaner, Spyware usw.) erfragt, anbietet oder ausstellt. Für angehängte Dateien im Forum gilt Entsprechendes.
    8. Anleitungen zu Straftate

      Zu allgemeinen Zuwiderhandlungen entgegen geltendem Recht im realen Leben (z.B. Brandstiftung, Körperverletzung usw.) oder auch im Internet (z.B. Hacking, Spamming, Mail-/SMS-Bombing usw.) anstiftet, aufruft, anregt oder Hilfestellung zu solchen ersucht.
    9. Straftaten gegen die öffentliche Ordnung

      Maßnahmen ergreift, die geeignet sind, den öffentlichen Frieden, die allgemeine Ordnung und das freundliche Miteinander zu stören oder gar zu zerstören bzw. dies vortäuscht.
    10. Verwerfliche Aussagen

      Obszöne, vulgäre, diskriminierende, beleidigende, verleumdende, bedrohende, anstößige oder prinzipiell verwerfliche Aussagen zum psychischen Schaden anderer Nutzer ausspricht. Jeder Nutzer sollte sich bemühen den Umgangston stets freundlich zu halten. Öffentliche Verbalinjurien, Hetzjagden oder gar Mobbing ist für eine Community und den Einzelnen im höchsten Maße schädlich und deshalb zu unterlassen.
    11. Unautorisierte Werbung

      Unautorisierte Werbung (z.B. für eigene bzw. andere Webseiten) betreibt. Damit sind im engeren Sinne alle Links (Reflinks, Affiliate Links, Werbelinks etc.) und weitere schriftlichen Verweise gemeint. Diese Regel gilt nicht für die Signatur und das Profil eines Nutzers sowie für das Nennen von Webseiten im Zusammenhang mit Neuigkeiten oder Diskussionen.
    12. Fragen bzw. Problem sammelnde Themen

      Sinnfreie, bzw. über einen längeren Zeitraum gesehene, unübersichtliche Sammelthemen („Alle Frage zu XYZ kommen hier rein.“) zu einer beliebigen Frage oder einem Problem verfasst und veröffentlicht.
    13. Reaktionen auf regel- oder rechtswidrige Inhalte

      Auf regel- oder rechtswidrige Inhalte eigenmächtig reagiert. Es gilt solch einen Beitrag schlicht und ergreifend zu ignorieren und so schnell wie möglich der Moderation zu melden.
    14. Missbrauch der Funktion zum Melden eines Beitrags

      Die Funktion zum Melden eines Beitrags missbraucht. Dies beinhaltet auch das Melden regelkonformer Beiträge und Aussparen einer vernünftigen Erläuterung. Dem gleichgestellt sind persönliche Nachrichten an die Moderation mit der Aufforderung zum Handeln.
    15. Verwenden und Erstellen von sekundären Benutzerkonten

      Sekundäre Benutzerkonten erstellt und verwendet. Teilen sich mehrere Nutzer denselben Internetanschluss, muss dies nach der Registrierung im gleichnamigen Feld des Profils eingetragen werden.
    16. Absichtlicher Missbrauch von Fehlern

      Aus voller Absicht und bei voller Zurechnungsfähigkeit Fehler des Foren- oder Regelsystems ausnutzt, d.h. zum Schaden des Forums, zum Vorteil eines anderen Nutzers oder zum Vorteil der eigenen Person verwendet. Diese sollten zum Wohle der Community schnellstmöglich der Forenverwaltung gemeldet werden.
    17. Eindringen in geschützte bzw. nicht zugängliche Bereiche

      In geschützte Bereiche widerrechtlich bzw. ohne Befugnis (Hacking etc.) eindringt und dort verweilt wie auch Informationen an dritte Personen weitergibt, anderen Nutzern bzw. dem Forum (Vandalismus etc.) schadet oder sich selbst einen Vorteil verschafft.
    18. Missachtung von Anordnungen der Forenverwaltung

      Sich Anordnungen gemäß Punkt 6.1 der Moderation, Globalmoderation oder Administration widersetzt, statt diese zeitgleich zu befolgen.
    19. Verstöße gegen das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis

      Private Nachrichten bzw. Konversation, E-Mails oder anderweitige Schriften, die unter dem Schutze des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses stehen, ohne Genehmigung des entsprechenden Teilhabers öffentlich zugänglich macht, sie erfragt oder anbietet. Im Falle eines konkreten Verdachts der Untreue eines Mitglieds der Forenverwaltung oder anderen schwerwiegenden Vernachlässigungen der Pflichten sowie ein Missbrauch der ihm anvertrauten Rechte, ist die Administration berechtigt, die betreffenden PNs, im Sinne des Gemeinwohls, auch ohne dessen Einwilligung zu prüfen.
    20. Postskriptum untersagte Gegenstände einer Handlung

      Gegen weitere, bereichsspezifische Regeln, d.h. Ankündigungen oder wichtigen Themen, die gemäß Punkt 8.1 als ergänzende Regeln zu erfassen sind, verstößt.
  3. Regeln für das Erstellen von Themen

    Jeder Nutzer hat das Recht ein Thema zu jeder Zeit an jedem Ort bezüglich jedweder Thematik zu erstellen, doch auch beim Erstellen eines neuen Themas sind grundlegende Dinge zu beachten:
    1. Gleichwertigkeit

      Jedes Thema ist gleichwertig. Die besondere Hervorhebung von Themen durch Anwendung kompletter Großschreibung, vieler Sonderzeichen oder entsprechender Formulierung („Der offizielle XYZ-Thread“) ist untersagt.
    2. Überprüfung auf aktuelles Vorliegen

      Vor dem Erstellen eines neuen Themas sollte, auch mit Hilfe der Suchfunktion, geprüft werden, ob dieses bereits in gleicher oder ähnlicher Form existiert. Ist das Thema bereits vorhanden, so kann dort ein weiterer Beitrag verfasst und veröffentlicht werden. Beantwortet es die Fragen bereits komplett, ist ein weiterer Beitrag unnötig.
    3. Geeignetes Forum

      Das Thema sollte sich im dafür geeigneten Forum befinden.
    4. Themenüberschrift

      Die Themenüberschrift sollte Informationen über den genauen Inhalt eines Themas enthalten. Überschriften ohne Aussagekraft wie "Frage", "Hilfe", "Wichtig" o.ä. bzw. ohne Bezug zum Themeninhalt sind zu vermeiden und/oder dürfen von der Moderation kommentarlos bearbeitet werden.
  4. Signaturregeln

    Die Signatur unterliegt gewissen Bestimmungen. Bei Verstößen gegen die Regelung wird die Signatur ohne Vorankündigung und Rücksicht auf deren Inhalt den Regeln entsprechend angepasst. In besonderen Ausnahme- oder Extremfällen bzw. bei wiederholten Verstößen kann Punkt 5 der Nutzungsbestimmungen Anwendung finden.
    1. Zugelassene Inhalte

      Der Inhalt der Signatur darf nicht gegen unter Punkt 2 aufgeführte Regelungen verstoßen. Grundsätzlich ist auch das Einbetten von interaktiven Elementen (Videos, Sounds etc.) untersagt.
    2. Zugelassenes Ausmaß

      Das erlaubte Ausmaß einer Signatur ist begrenzt. Signaturen dürfen in ihrer Erstansicht nicht höher sein, als der kleinstmögliche Beitrag, d.h. je nach Schriftgröße 5-10 Zeilen bzw. 200 Pixel.
    3. Anordnung der vorhandenen Elemente

      Signaturen sind ein Zusatz und sollten keineswegs die eigentlichen Beiträge überragen, daher sollte sich jedes Mitglied um eine Platz sparende und sinnvolle Anordnung aller Elemente bemühen.
  5. Strafauflagen

    Es besteht kein Anspruch auf eine Mitgliedschaft. Die Forenverwaltung behält sich vor, Mitgliedern die in Punkt 2 und 6 genannten Rechte zu entziehen oder diese ggf. einzuschränken, wenn diese gegen sie verstoßen. Jeder Nutzer ist dazu angehalten, die Nutzungsbestimmungen gründlich durchzulesen und nach ihnen zu handeln.
    1. Straftaten

      Verstöße gegen die Punkte 2.1, 2.2, 2.3, 2.4, 2.5, 2.6, 2.7, 2.8, 2.9, 2.10, 2.11, 2.12, 2.13, 2.14, 2.15, 2.16, 2.17, 2.18, 2.19 oder 2.20, Punkt 3.1, 3.2, 3.3, 3.4 sowie 4, 4.1, 4.2 wie auch 4.3 können und werden mit Strafauflagen wie Ermahnungen, Verwarnungen, temporären und endgültigen Entzug von Rechten sowie Sperrungen gemäß Punkt 5 geahndet.
    2. Ermahnungen und Verwarnungen

      Eine Ermahnung bzw. Verwarnung ist eine durch ein Mitglied der Forenverwaltung (siehe Punkt 7) ausgesprochene, schriftliche Information oder Sanktion. Mit dem Erhalt der dritten Verwarnung werden einem Mitglied die in Punkt 2 und 6 aufgeführten Rechte temporär oder dauerhaft entzogen. Einer Ermahnung gehen zumeist erstmalige und einer Verwarnung offensichtliche wie auch explizite Verstöße gegen die hier aufgeführten Regeln voraus. Diese sind niemals grundlos, sollte dennoch Anlass zur Einspruchserhebung bestehen, so ist dieser Einspruch gemäß Punkt 7.7 einzureichen.
    3. Sperrungen

      Mitglieder, die in einem für eine Sperre hinreichenden Maß gegen die Nutzungsbestimmungen oder Gesetze verstoßen haben, werden die in Punkt 2 und 6 aufgeführten Rechte temporär oder dauerhaft entzogen. Eine Sperre ist niemals grundlos.
  6. Die Nutzerschaft

    Nutzer erhalten nach freiwilliger Einwilligung der Nutzungsbestimmungen zum Zeitpunkt der abgeschlossenen Registrierung das Recht, das Forum aktiv mitzugestalten. Dabei können die Mitglieder in den für sie zugänglichen Bereichen Themen oder Beiträge erstellen und, sofern diese von ihnen stammen, bearbeiten wie auch löschen, private Nachrichten bzw. Konversationen schreiben und ihre Profile nach Belieben gestalten.
    1. Rechtlicher Stand

      Die Nutzerschaft untersteht der Forenverwaltung (siehe Punkt 7). Anordnungen, die von Mitgliedern der Forenverwaltung ausgesprochen werden, ist unter allen Umständen Folge zu leisten. Sollte aus bestimmten Gründen Anlass zur Einspruchserhebung bestehen, so gilt es, jenen Einspruch gemäß 7.7 einzureichen.
    2. Gleichheitsgrundsatz

      Alle Nutzer sind gleichwertig.
  7. Die Forenverwaltung

    Die Forenverwaltung ist das von DisneyCentral.de leitende Forenorgan. Diese setzt sich aus der Administration, Globalmoderation, Moderation und spezifische Forenbetreuer zusammen. Die gesamte Nutzerschaft (siehe Punkt 6) untersteht der Forenverwaltung.
    1. Forenbetreuung

      Forenbetreuer sind für die Einhaltung der Nutzungsbestimmungen in den ihnen zugeteilten Foren verantwortlich. Hierzu stehen ihnen verschiedene Rechte zur Verfügung, darunter das Schließen, Öffnen, Löschen, Verschieben, Kopieren, Freischalten, Anheften, Lösen, Zusammenführen von Themen und Beiträgen sowie das Verfassen und Veröffentlichen von Ankündigungen oder wichtigen Themen, die gemäß Punkt 8.1 als ergänzende Regeln zu erfassen sind. Die Forenbetreuung besitzt, sofern nicht anders bestimmt, keinen Zutritt zur Interna.
    2. Moderation

      Moderatoren sind für die Einhaltung der Nutzungsbestimmungen in den ihnen zugeteilten Foren verantwortlich. Hierzu stehen ihnen dieselben Rechte wie der Forenbetreuung (siehe Punkt 7.1) zur Verfügung. Sie sind zudem befugt, Nutzer zu verwarnen (siehe Punkt 5.2). Moderatoren besitzen Zutritt zur Interna und sind befugt, an Diskussionen der Interna teilzuhaben sowie teilzunehmen.
    3. Globalmoderation

      Globalmoderatoren sind für die Einhaltung der Nutzungsbestimmungen im gesamten Forum verantwortlich. Hierzu stehen ihnen dieselben Rechte wie der Moderation (siehe Punkt 7.2) zur Verfügung. Sie sind zudem befugt, Nutzer zu verwarnen (siehe Punkt 5.2) und zu sperren (siehe Punkt 5.3). Globalmoderatoren besitzen Zutritt zur Interna und sind befugt, an Diskussionen der Interna teilzuhaben sowie teilzunehmen.
    4. Besetzung der Forenverwaltung

      Über die Besetzung der Forenverwaltung wird demokratisch innerhalb derselben entschieden, jedem Nutzer ist es möglich, in den Posten eines Forenbetreuers, Moderators oder Globalmoderators berufen zu werden. Jedes Mitglied der Forenverwaltung (mit Ausnahme des Forenbetreuers, sofern nicht anders bestimmt) ist dazu befugt, ein potenzielles Mitglied innerhalb der Interna vorzuschlagen. Wird ein Nutzer vorgeschlagen, so ist es die Pflicht jedes Mitglieds der Forenverwaltung über eine mögliche Einteilung des Selbigen zu diskutieren und anschließend zu urteilen – positiv wie negativ. Ein Vorschlag wird angenommen, sofern sich eine geforderte Zweidrittelmehrheit (siehe Punkt 7.5) für diesen ausspricht.
    5. Entscheidungen der Forenverwaltung

      Die Entscheidungen und Verordnungen der Forenverwaltung sind verbindlich. Um eine Entscheidung zugunsten des Gegenstands einer Diskussion zu fällen, ist eine Zweidrittelmehrheit des an den Diskussionen innerhalb der Interna teilnehmenden Mitarbeiterkaders unbedingt vonnöten. Besteht diese zum Ende der Diskussion nicht, so ist der Vorschlag abzulehnen und endgültig fallen zu lassen. Die Administration besitzt zudem ein absolutes Vetorecht sowie freie Entscheidungsgewalt und kann Beschlüsse, im Sinne des Gemeinwohls, bestimmen, ablehnen oder auch nachträglich aufheben.
    6. Freigabe von internen Informationen an die Öffentlichkeit

      Die Veröffentlichung von internen Informationen durch die Mitglieder der Forenverwaltung bzw. deren Freigabe an die Öffentlichkeit bestimmt die Administration.
    7. Einspruch gegen die Anordnungen eines Mitglieds der Forenverwaltung

      Die Forenverwaltung sorgt dafür, dass Diskussionen im Forum sowie im Chat vernünftig ablaufen und dass für alle Beteiligten eine angenehme Atmosphäre gewahrt wird. Daher ist ihren Anweisungen gemäß Punkt 2.18 unter allen Umständen Folge zu leisten. Sofern es akzeptable Gründe gibt, kann jedoch im nachhinein Beschwerde gegen die Entscheidung eines Mitgliedes der Forenverwaltung bei der Forenverwaltung selbst per PN bzw. außerhalb des Forums eingereicht werden.
  8. Übergangs- und Schlussbestimmungen

    Die hier aufgeführten Regeln stellen die Nutzungsbestimmungen von DisneyCentral.de dar. Diese Regelung trat am 26.07.2014 in Kraft. Alle Bereiche unterstehen diesen Regeln.
    1. Ergänzende Regeln

      Ankündigungen oder als wichtig markierte Themen der Forenverwaltung gelten als ergänzende Regeln, falls sie sich als solche zu erkennen geben. Stehen diese im Widerspruch zu den Nutzungsbestimmungen, sollte per PN nachgefragt werden, um diesen Konflikt zu beseitigen, andernfalls stehen die Nutzungsbestimmungen bis zum Zeitpunkt der Beseitigung des vorliegenden Widerspruchs in ihrer Verbindlichkeit über allen Regeln.
    2. Novellierung der Nutzungsbestimmungen

      Die Forenverwaltung behält sich vor, diese Nutzungsbestimmungen jederzeit ganz oder teilweise zu ändern. Um Unrecht vorzubeugen, ist einzige Grundbedingung, dass eine Änderung auf Wunsch einer Zweidrittelmehrheit gemäß Punkt 7.5 geschieht.
    3. Anwendbarkeit vorhergegangener Bestimmungen

      Zuvor verabschiedete Nutzungsbestimmungen gelten bis zum dem Tage, an dem dieses oder ein zukünftiges Regelwerk in Kraft tritt.
    4. Nichtigkeitsklausel

      Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.
    5. Geltungsdauer der Nutzungsbestimmungen

      Dieses Regelwerk verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem ein Regelwerk in Kraft tritt, das von der Forenverwaltung gemäß Punkt 8.2 der Nutzungsbestimmungen verabschiedet wurde.

(Letzte Änderung: 31. August 2014, 17:15)