Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Disney Channel hat seine Programm-Highlights für das nächste TV-Jahr angekündigt und blickt dafür auch auf die Erfolge der vergangenen zwölf Monate zurück.
    Wir zeigen euch die neuen Animationsserien im Programm und die neuen Eigenproduktionen des Senders.


    Der deutsche Disney Channel in München feiert, denn in den letzten Monaten ging es dem Sender so gut wie noch nie seit er Anfang 2014 ins Free-TV gewechselt ist.
    Animationsserien wie „Miraculous - Geschichten von Ladybug und Cat Noir“ verhalfen dem Kanal zu Tagesrekorden von 24,8% aller 3-13-Jährigen bzw. 14% im Monat und immerhin 13,1% Marktanteil für die bisherigen Monate dieses Jahres insgesamt. Bei den Kindern im Alter von 6-9 sah es sogar noch besser aus (15,6% im bisherigen Jahr, was eine 24-prozentige Steigerung zum Vorjahr ist). Die Zielgruppe der Erwachsenen (14-49 Jahre) hat dem Disney Channel immerhin einen Anteil von 1,4% beschert.

    Mit diesen stolzen Zahlen im Rücken kündigte Disney gestern auf den Screenforce Days in Köln seine Highlights und Projekte für die TV-Saison 2019/20 an. Der Fokus davon liegt ganz klar auf Animationsserien oder wie sie in der Pressemitteilung wiederholend bezeichnet werden „erstklassige“ und „hochwertige Animationsserien“. Gemischt werden diese mit lokalen Eigenproduktionen tagsüber und im Abendprogramm werden diese mit über 300 Filmen abgerundet. Kleiner Spoiler vorweg: Die Menge an deutschen Erstausstrahlungen soll bei den Filmen zum Vorjahr verdoppelt werden!
    Womit man ebenfalls sehr zufrieden ist, sind Event- und Sonderprogrammierungen. Sowohl der „Monstober“, der nun seit mehreren Jahren fester Bestandteil im Oktober ist, als auch der „Disney Channel Weihnachtszauber“ sind scheinbar wunderbar beim Publikum angekommen ebenso wie der „Marvel Superhelden Sommer“.


    Country Manager für The Walt Disney Company (Germany, Switerland, Austria) Roger Crotti mit Moderatorin Patricia Strasburger, Schauspielerin Amalia Stolz, Head of Sales Julia Schörner, Moderator Jonathan Beck und Moderator Steven Gätjen


    Konkret wird in den nächsten zwölf Monaten Folgendes über die Bildschirm flackern:
    • In „Beni's Wunschprogramm“ (Arbeitstitel) wird Sendergesicht Benedikt Webern Kindern zur Weihnachtszeit Herzenswünsche erfüllen. Ganz egal, ob ein Kind von einem Treffen mit seinem großen Idol träumt oder man für einen Tag Spider-Man sein will - Beni macht es möglich. Auch „Die Beni Challenge“ wird übrigens mit neuen Folgen ins Programm zurück kehren.
    • „Tierduell“ führt die beiden Moderatoren Jonathan „Jojo“ Beck und Patricia Strasburger quer durch Europa und Afrika auf ihrer Suche nach einzigartigen Tierarten und wird dabei ganz bestimmt auch einiges an Wissen vermitteln.
    • Und in „Gag Attack“ sind die Kids die Stars und führen verschiedene, einzigartige Sketche mit kindlichem Humor auf.

    Animationsfreunde können sich unter anderem auf die neuen Serien „Taffy“ und „Gilbert und Sadie“ freuen, während es neue Episoden der bereits bekannten und beliebten Serien „Miraculous - Geschichten von Ladybug und Can Noir“, „DuckTales“, „Das Haus der 101 Dalmatiner“, „Schlimmer geht's immer mit Milo Murphy“, „Big City Greens“, „Elena von Avalor“, „Welpen Freunde“, „Vampirina“, „Micky und die flinken Flitzer“, „PJ Masks - Pyjamahelden“ und „Muppet Babies“ geben wird.

    Aus dem Bereich Spielfilm wurden folgende Highlights für das Abendprogramm angekündigt: „Die Schneekönigin: Im Spiegelland“, „Mary und die Blume der Hexen“, „Urfin, der Zauberer von Oz“, „Christmas & Co.“, „Atelier Fontana“, „Victoria, die junge Königin“, „The Music of Silence: Die einzigartige Lebensgeschichte von Andrea Bocelli“, „Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand“, After the Ball“, „Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte“, „Terminal“, „Down with Love – Zum Teufel mit der Liebe!“, „Gans im Glück“, „Operation Nussknacker 2: Voll auf die Nüsse“ sowie „Luis und die Aliens“.



    „Wir freuen uns sehr über die großartigen Ergebnisse und das erfolgreichste Jahr unseres Bestehens. Mit neuen lokalen Eigenproduktionen und noch mehr erstklassiger Animation werden wir den Wachstumstrend sowohl bei den Marktanteilen als auch den Reichweiten weiter fortsetzen. Wir genießen einen hohen Vertrauensbonus bei den Eltern, der uns im Markt einzigartig macht, und sind die Zielgruppenprofis bei den Kindern. Auch bei den Erwachsenen erreichen wir mit unseren hochkarätigen Spielfilmen, den etablierten Sonderprogrammierungen und unseren Sitcom-Klassikern ein breites Publikum“, erzählt Julia Schörner, Head of Sales bei Disney Media Sales & Partnerships GSA, die gemeinsam mit Moderator Steven Gätjen durch die Vorstellung geführt hat. „Wir sind für die neue TV-Saison bestens aufgestellt und in der Primetime werden wir die Erstausstrahlungen dieses Jahr verdoppeln und präsentieren insgesamt mehr als 300 Spielfilme pro Jahr – alle passend zum Disney Gütesiegel, das unsere Kernwerte widerspiegelt und eine einzigartige Umfeldqualität und Brand-Safety garantiert.“

    Wir sind also gespannt, wie das Disney Channel Programm bei den Zuschauern ankommt und drücken dem Team die Daumen.
    Worauf freut ihr euch am meisten?
    Bilder
    • DC_SFD 2019_Presse Stills.jpg

      282,97 kB, 800×460, 76 mal angesehen
    • DC_SFD 2019_Presse Stills_01.jpg

      184,16 kB, 800×450, 81 mal angesehen
    • Roger Crotti, Patricia Strasburger, Amalia Stolz, Julia Schörner, Jonath....jpg

      379,58 kB, 800×600, 87 mal angesehen
    Quellen
      • Disney Media Sales & Partnerships

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild
    Ich wär froh, wenn sie endlich mal die restlichen Folgen von "Switched at Birth" und "Das Leben und Riley" senden würden. Skurrilerweise wurde von letzterer genau eine Folge aus der zweiten Staffel in ORF1 gesendet.