Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Scharen von Mädchen und jungen Frauen rund um den Globus lassen sofort alles stehen und liegen, wenn die neue Folge ihrer Lieblingsserie „Violetta“ ausgestrahlt wird. Auch in Deutschland kennt der Fan-Hype keine Grenzen. Wir verraten euch alles über die Serie, die Stars und dem bald anlaufenden Kinofilm.
    Regelmäßig werden neue Rekorde gebrochen: Mit bisher über 14 Millionen TV-Zuschauern auf dem Disney Channel, 340.000 verkauften DVDs, über 1,8 Millionen verkauften Fan-Magazinen, GOLD Status für den ersten Soundtrack und 16 ausverkauften Konzerten begeisterte die letzten Jahre keine Künstlerin die deutschen Teenager so wie die argentinische Telenovela-Heldin Martina „Tini“ Stoessel.




    Bevor der Weltstar am 3. November mit TINI: VIOLETTAS ZUKUNFT den Sprung auf die deutschen Kinoleinwände macht, gibt es hier eine Kurzübersicht zum phänomenalen Erfolg, den „Violetta“ seit ihrem Start gefeiert hat:


    • Mehr als 44 Millionen Video Views ganzer Folgen von „Violetta“ wurden bisher in der deutschen Disney Channel Mediathek gezählt! Das macht sie zur meistgeklickten Show im Disney Channel Streaming Service. *
    • Seit Serienstart wurden sagenhafte 14,15 Mio. Zuschauer erreicht. *
    • Seit dem Start der dritten Staffel sorgte die Televonela erneut für Mega-Quoten mit einem Marktanteil von ø33,8% bei den Tween Girls. *
    • Bei Mädchen zwischen 10-12 ist „Violetta“ mit Abstand die #1 Lieblingssendung. *
    • Martina Stoessels Debütalbum „TINI – Martina Stoessel“, das neben ihren eigenen Songs auch den Soundtrack des kommenden Kino-Highlights „TINI: Violettas Zukunft“ enthält, erschien im April diesen Jahres und stieg direkt auf #6 der Top 100 Album-Charts ein. **
    • Seit Jahresbeginn gibt es schon rund 17,1 Mio. Video Views auf YouTube (insgesamt: knapp 62 Mio.), inkl. 3,6 Mio. Klicks auf die Musik-Videos. *
    • Im letzten Jahr war „Violetta“ nach "Die Eiskönigin" die am stärksten wachsende Mädchenlizenz. *
    • Passend zum Kinostart verkündet der Star der Disney Channel Erfolgsserie „Violetta“, dass sie 2017 mit ihrer Tour TINI – GOT ME STARTED auf die Live-Bühne zurückkehren wird. Tickets für die Tournee durch zehn Städte in Deutschland, Österreich und Schweiz sind ab heute im Vorverkauf auf disney.de/tickets, eventim.de und myticket.de erhältlich.




    Hier noch die Tour-Daten zu TINI – GOT ME STARTED:

    Alle Termine und Tourstops sind vorbehaltlich möglicher Änderungen.

    8. April 2017, 14:00 und 18:00 Uhr Schleyerhalle, Stuttgart
    9. April 2017, 14:00 Uhr und 18:00 Uhr Stadthalle, Wien
    11. April 2017, 18:00 Uhr Olympiahalle, München
    12. April 2017, 14:00 Uhr Hallenstadion, Zürich
    16. April 2017, 14:00 und 18:00 Uhr Lanxess Arena, Köln
    17. April 2017, 18:00 Uhr Barclay Card Arena, Hamburg
    18. April 2017, 18:00 Uhr Mercedes Benz Arena, Berlin
    20. April 2017, 18:00 Uhr König Pilsner Arena, Oberhausen
    21. April 2017, 18:00 Uhr König Pilsner Arena, Oberhausen
    23. April 2017, 14:00 und 18:00 Uhr Festhalle, Frankfurt

    *Quellen: AGF in Zusammenarbeit mit GfK, TV Scope, 01.05.2014-29.04.2016 (NRW, 60 Sekunden konsekutiv), / 07.03.2016-29.04.2016 (MA) | Adobe Omniture (Stand: 01. Mai 2016) | YouTube Analytics (Stand: 01.Mai 2016) npdgroup Deutschland GmbH/EuroToys, Retail Tracking Germany, Januar 2015-März 2016, Umsatz in €, Wachstum bezogen auf Umsatzzugewinn absolut in € vs. Vorjahr | GfK Entertainment (KW42/2014-16/2016) | Kids License Monitor, Dezember 2015, iconkids & youth
    ** Quelle: Universal



    Noch mehr Infos über die Entwicklung der Telenovela hin zu einem eigenen Kinofilm verrät das Feature „Die Reise von Violetta zu TINI“ anbei:



    Walt Disney Studios genießt seit langem einen Ruf als Förderer junger Talente und frischer künstlerischer Stimmen. Daher zögerte der namhafte Produzent Pablo Bossi nicht lange, als man ihm die Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit Martina ‚Tini’ Stoessel anbot, und schloss sich dem Projekt schnell als Fan und Produzent an.

    „Als in Spanien lebender Argentinier habe ich das Phänomen rund um ‚Violetta‘ und Martina ‚Tini’ Stoessels Karriere natürlich genau verfolgt”, erzählt Bossi. „Als Filmproduzent wollte ich unbedingt mit ihr zusammenarbeiten, denn ich halte sie für einen echten Star. Also begann ich zusammen mit Disney, ein Drehbuch rund um Martina auf der großen Leinwand zu schreiben.“ Im ersten Schritt galt es, eine Story zu entwerfen, die Musik und packende Entwicklungen vereint und die Geschichte eines prägenden persönlichen Reifeprozesses erzählt. Dementsprechend stolz ist Regisseur Juan Pablo Buscarini, dass jeder Punkt der Handlung, jedes Lied, jede Tanzszene und jede Figur ihre dramaturgische Berechtigung besitzt. „Die Kombination aus einer originellen Story und einer wahrhaftigen filmischen Herausforderung hat mich wirklich gepackt“, gesteht er.

    Der Film beginnt mit Violettas Rückkehr in ihre Heimatstadt Buenos Aires nach einer ausgedehnten Welttournee. Während sie sich nach Erholung und etwas Freiraum sehnt, um sich über ihre Zukunft Gedanken zu machen und sich mit ihren Freunden und ihrer Familie zu treffen, hat ihr Manager Willy bereits wieder einen stressigen Zeitplan für die Aufnahme eines neuen Albums aufgesetzt. Bevor sie Ruhe zum Durchatmen findet, wird Violetta mit unerwarteten Neuigkeiten konfrontiert: Sie beginnt, alles infrage zu stellen und trifft eine spontane Entscheidung, die ihr Leben für immer verändern wird. „Die Fans sehen nur den Glamour rund um ihr Dasein, erkennen jedoch nicht den Druck und die Erschöpfung, die der Ruhm mit sich bringt“, verdeutlicht Buscarini.

    Violetta nimmt die geheimnisvolle Einladung ihres Vaters an, eine alte Freundin der Familie auf der anderen Seite der Erdkugel zu besuchen. Und so lässt sie ihr ganzes Leben zurück, um einen Sommer an einem kreativen Rückzugsort in einer wunderschönen italienischen Küstenstadt voller inspirierender, gleichgesinnter Künstler zu verbringen. Daraus ergeben sich natürlich neue Freundschaften und Einflüsse und für Violetta eröffnen sich aufregende, ungeahnte Möglichkeiten.

    Auf dieser Reise ändert sich nicht nur Violettas Privatleben, sondern auch ihre Kunst. Pablo Bossi erklärt: „Es ist die Geschichte einer Persönlichkeitskrise, die zur Entdeckung neuer Gefühle, neuer Freunde und eines kraftvollen, neuen Musikstils führt.”

    Diese Story voller Drama, Geheimnisse und emotionaler Fallstricke, die die Hauptfiguren an ihre Grenzen führt, musste im Look & Feel sowohl die gereiften Themen als auch die fantastische Umgebung widerspiegeln. Also bat Buscarini seinen langjährigen Mitstreiter Josu Inchaustegui, sich dem Projekt als Chefkameramann anzuschließen – und stieß auf sofortige Begeisterung! „Josu verstand von Anfang an, dass der Film Persönlichkeit und Sinnlichkeit brauchte“, erklärt Buscarini. „Natürlich sollte er einen gewissen visuellen Glanz ausstrahlen, doch wir mussten auch das Genre und unser Zielpublikum verstehen. Josu hat die perfekte Balance gefunden und dem Film Magie und Raffinesse verliehen.”

    „Juan Pablo und ich waren uns einig, dass wir unbedingt das unglaubliche Licht in Sizilien auskostenmussten”, schwärmt Inchaustegui. „Also machten wir jede Menge Testaufnahmen bis wir die passende Linse für den gewünschten naturalistischen Look gefunden hatten.”

    Natürlich hegten alle Beteiligten ihre ganz eigenen Hoffnungen für das Projekt, doch niemand war derart involviert wie Martina Stoessel – Star, Schauspielerin und Musikerin des Films in Personalunion. „Ich habe selbst die ganze Welt bereist, Live-Konzerte vor großem Publikum gegeben und fünf Tage die Woche für meine TV-Serie vor der Kamera gestanden, aber einen Kinofilm habe ich noch nie gedreht“, verrät Stoessel. „Um ehrlich zu sein, ist es eine andere Welt und die Erfahrung hat jede Erwartung, die ich daran hatte, weit übertroffen. Beim Fernsehen drehte ich bisweilen fünfzehn Szenen am Tag. Für den Film hatte ich nur eine oder zwei Szenen, weil die Anforderungen viel detaillierter sind. Ich habe es geliebt und bin jeden Tag gut gelaunt aufgewacht, weil ich mit solch einem tollen Team und fantastischen Regisseur zusammenarbeiten konnte.“

    TINI: VIOLETTAS ZUKUNFT ist ab dem 3. November in den deutschen Kinos zu sehen.

    Bilder
    • tini1.jpg

      11,7 kB, 247×247, 231 mal angesehen
    • tini2.jpg

      10,01 kB, 247×247, 227 mal angesehen
    • tini3.jpg

      17,75 kB, 604×124, 222 mal angesehen
    Quellen
      • The Walt Disney Company Germany

Kommentare 0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.