Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wir haben exklusiv für euch ein Interview mit einem der beiden Regisseure von "Zoomania" geführt. "Zoomania" erscheint am Donnerstag auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D im limitierten Postkarten-Set.
    Pünktlich zum morgigen Verkaufsstart von "Zoomania" auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D (diese ist übrigens im limitierten Postkarten-Set erhältlich!) hatten wir die einmalige Gelegenheit, Byron Howard zu interviewen (im Bild unten rechts zu sehen gemeinsam mit den weiteren Filmemachern und den deutschen Synchronsprechern). Er ist Co-Regisseur von "Zoomania" und "Rapunzel - Neu verföhnt" und war Animator vieler Disney-Klassiker aus den 90ern und 200ern.

    Außerdem verlosen wir zu diesem Einlass noch ein Fan-Paket zum Film. Das Gewinnspiel findet ihr nach dem Interview.


    Das Interview

    Disney Central: Mr. Howard, Sie haben Ihre Karriere bei Disney als Animator während der "Disney Renaissance" begonnen und arbeiteten an Filmen wie Pocahontas, Mulan, Lilo & Stitch, Bärenbrüder und Bolt - außerdem führten Sie Regie bei Rapunzel und nun bei Zoomania. Wie sehr hat sich die Arbeitsatmosphäre innerhalb dieser Jahre verändert?

    Byron Howard: Die Arbeitsatmosphäre hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Ich war damals gerne Animator, aber ich bemerkte nicht, dass es für die Filmemacher damals so eine große Herausforderung war, gute und starke Filme zu produzieren, die beim Publikum ankommen würden.
    Vor etwa zehn Jahren kamen John Lasseter und Ed Catmull zu Walt Disney Animation and die Welt veränderte sich für uns. Sie erschuffen eine neue Art von Kreativität, von Freiheit im Studio und das Gefühl, dass der Film den Regisseuren, Autoren und der gesamten Crew gehört. Egal, an welchem Teil des Films du heute arbeitest, dieser Teil des Films ist mit dir verbunden. Und dieses Gefühl der Zusammenarbeit und der Unterstützung in den letzten Jahren ist das Ergebnis der Einführung des "Story Trusts", der aus eine Gruppe von Regisseuren und Autoren von Disney besteht.
    Wir, der Story Trust, sorgen uns um jeden Film wie unseren eigenen. Wir schulden es all unseren Künstlern, brutal zu ihren Storys zu sein, um sie zu verbessern und herauszufordern. Und ich denke, deshalb wurden unsere Filme die letzten zehn Jahre besser und besser, stärker und stärker. Es fühlt sich im Studio sehr dynamisch an.


    Disney Central: Ich denke mir, das Design und der Stil des Films sind kein Zufallsprodukt. Wie stark waren Sie an diesem Prozess beteiligt und wie sehr unterscheiden sich Ihre erste Version des Designs und das Endergebnis?

    Byron Howard: Das Design ist sehr bewusst gewählt. Bei den Animationsfilmen sind wir die wählerischten von allen Formen des Filmemachens. Wir achten auf jedes kleine Detail, das wir in die Filme einfügen. Wir müssen alles erschaffen, alles muss designt werden und das alles muss von unseren Künstlern und Designern kommen. Alles in diesem Film hat das Ziel, ihn glaubwürdig zu machen.
    Zoomania als Stadt basiert auf vielen Städten unserer Welt: Shanghai, London, Barcelona, Los Angeles, New York... Es ist ein großer Schmelztigel an Städten, denn wir wollten, dass sich der Film international anfühlt. Wir wollten, dass jeder der sich unseren Film ansieht - egal wo auf der Welt - vor sich einen Ort sieht, den er wiedererkennt - eine Stadt, die sich so bekannt anfühlt, dass man sie direkt betreten könnte. Gleichzeitig musste sich die Stadt auch so anfühlen, als ob Tiere diese Stadt gebaut hätten und nicht wir Menschen. Es ist eine feine Linie, die wir treffen mussten, zwischen einem Design aus natürlichen Elementen erschaffen von Tieren und einem Ort, der den Menschen aus aller Welt bekannt vorkommt.
    Das "Art of" Buch, das vor einigen Monaten erschien, ist eine tolle Übersicht darüber, wo wir starteten und wie sich alles entwickelte. Wir probierten viele Dinge aus, um zu sehen, was sich richtig anfühlt und was richtig aussieht. Die meiste Zeit werden wir dabei von unserer Intuition geführt. Indem wir als Team arbeiten, finden wir dies gemeinsam raus.



    Disney Central: Gibt es einen bestimmten Charakter oder eine bestimmte Szene in Zoomania, die Sie zeigen wollten, es jedoch nicht möglich war?

    Byron Howard: Die Blu-ray ist gut geeignet für diese Frage. Denn wenn die Leute sich den Film zu Hause ansehen, können sie sieben zusätzliche und wichtige Szenen sehen, die in früheren Versionen des Films existierten. Diese Szenen sind alle wirklich unglaublich, aber es gibt eine sehr emotionale Szene namens "The Taming Party" [dt. Die Zähmungs-Party] aus einer vorherigen Filmfassung, die von Josie Trinidad, einer unserer Heads of Story, erstellt wurde. Und es gibt diese unglaublich witzige Szene mit Jason Bateman als Nick Wilde, der verschiedenen Investoren in der ganzen Stadt seine Geschäftsidee vorstellt und diese immer und immer wieder abgelehnt wird und viele weitere Szenen.
    Wir müssen Szenen aussortieren und verändern, um sicherzugehen, dass die Geschichte voranschreitet. In diesem Prozess verwerfen wir viele viele Dinge, die witzig oder emotional waren, aber jede Entscheidung hat die Absicht, den besten Film zu erschaffen.


    Disney Central: Und das haben Sie geschafft, denn der Film war extrem erfolgreich in der ganzen Welt. In Deutschland ist er bisher sogar der erfolgreichste Film des Jahres.

    Byron Howard: Das ist toll!

    Disney Central: Was unterscheidet Zoomania von anderen Filmen und macht ihn offensichtlich besser?

    Byron Howard: [Lacht] Okay, das ist eine gute Frage! Ich persönlich bin sehr stolz auf das clevere Script, das Jared Bush und Phil Johnston erarbeitet haben. Und ich denke, der Film wird der großen Disney-Tradition von genialen Filmen mit sprechenden Tieren gerecht. Gleichzeitig handelt Zoomania aber von einem Thema, das sehr schwierig ist und der Film schafft es, viel Witz, Leichtigkeit und Optimismus zu transportieren ohne die Thematik zu stark zu vereinfachen.
    Außerdem verfügt der Film über verschiedene Ebenen und ist komplex aufgebaut - das beginnt beim Design der Welt und dass die Charaktere keine einfachen, zweidimensionalen Clichés sind. Wir versuchen, die Charaktere so echt wirken zu lassen wie jemanden, den wir persönlich kennen. Und genau so versuchen wir, auch die Welt bekannt erscheinen zu lassen indem wir zum Beispiel unsere eigenen Erfahrungen aus aller Welt mit einfließen lassen. Ich denke, die Dichte und die Menge sind es, was die Leute fasziniert. Es gibt so viel zu entdecken in dieser Welt, wofür wir einfach keine Zeit hatten, und ich denke, die Zuschauer können fühlen, dass es noch eine größere Welt um Zoomania herum gibt, von der sie nur diesen kleinen Vorgeschmack bekommen haben. Ich bin sehr froh, dass ihnen dieser erste Einblick gefallen hat.



    Disney Central: Während Ihrer Karriere arbeiteten Sie mit Märchen, Aliens, Schauspielern und natürlich Tieren. Gibt es ein Thema, mit dem Sie bisher noch nicht gearbeitet haben, woran Sie gerne arbeiten würden?

    Byron Howard: [Lacht] Die Frage ist wohl eher "Was ist noch übrig?"
    Hmm, ich mag... Ja, was mag ich?... Ich denke, da ist etwas, das ich mag: Magie und Zauberer und Hexen und solche Dinge.
    Ich mag gruselige Dinge, ich würde gerne einmal etwas Gruseliges machen. Es ist toll, dass nicht von uns erwartet wird, immer und immer wieder dasselbe zu machen, nachdem wir einen Film beendet haben. John [Lasseter] möchte, dass wir neue Ideen vorschlagen, die uns persönlich interessieren. Wenn wir dies tun, schlagen wir mindestens drei Ideen vor, denn er möchte nicht nur diesen einen Gedanken von uns sehen, sondern er möchte wissen, was uns anzieht und wofür wir uns begeistern. Dies ist ein guter und kluger Weg, um zu sehen, wohin die Filmemacher als nächstes gehen möchten. Ich bin also sehr gespannt, was mich erwartet, und freue mich darauf, was auch immer es sein wird.



    Disney Central: Gibt es etwas, dass Sie Ihren deutschen Fans mitteilen möchten?

    Byron Howard: Ähm, ich hatte vier Jahre lang Deutsch in der High School, aber ich habe beinah alles davon vergessen. Aber ich kann sagen "Deutschland ist ausgezeichnet", "Guten Tag" und "Vielen Dank, Deutschland". Aber im Ernst: Vielen herzlichen Dank an alle aus Deutschland für die Unterstützung von Zoomania.

    Disney Central: Vielen Dank für das Interview, Mr. Howard.

    Anmerkung: Das Interview wurde in englischer Sprache geführt.

    Das Gewinnspiel

    Zum Heimkinostart von "Zoomania" verlosen wir ein Fanpaket zum Film bestehend aus:
    1x Zoomania Base Cap
    1x Zoomania Notizbuch
    1x Zoomania Postkarten-Set
    1x Zoomania Sticker-Bogen

    disneycentral.de/index.php/Att…3eaefce45ea36f5863dd38cbfdisneycentral.de/index.php/Att…3eaefce45ea36f5863dd38cbfdisneycentral.de/index.php/Att…3eaefce45ea36f5863dd38cbfdisneycentral.de/index.php/Att…3eaefce45ea36f5863dd38cbf

    Um teilzunehmen schreibt hier einfach als Kommentar, was ihr gerne in Zukunft noch von der Welt aus "Zoomania" sehen möchtet.

    Dies sind die Teilnahmebedingungen:
    Das Gewinnspiel startet am Mittwoch, den 13. Juli 2016 und endet am Sonntag, den 24. Juli 2016. Teilnahmeberechtigt ist jeder mit einem kostenlosen Benutzerkonto auf DisneyCentral.de ausgenommen sind die Gewinner des letzten Zoomania-Gewinnspiels. Der Preis (1 Zoomania-Fanpakete) wird unter allen teilnahmeberechtigten Einträgen verlost. Der Versand der Preise erfolgt nur innerhalb Deutschlands. Die Gewinner werden per privater Konversation auf DisneyCentral.de benachrichtigt, sollte einer der Gewinner innerhalb von einer Woche nicht darauf reagieren, wird der Preis erneut verlost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Unsere Reviews



    Wenn ihr den Film noch nicht gesehen habt, verraten unsere spoiler-freien Film-Reviews, ob der Film etwas für euch ist oder nicht. Diese findet ihr in unserer neuen Film-Review Rubrik (zu erreichen im Seitenmenü als Unterpunkt der News). Dort findet ihr zwei Kritiken: eine in Schriftform von Andi sowie ein Video von Jorge und mir.
    Quellen
      • Grafiken: The Walt Disney Company (Germany)

Kommentare 3