Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Schauspieler konnte auf eine über 70-jährige Karriere im Showbusiness zurückblicken.
    Die internationale Disney-Community betrauert den Tod des Schauspielers und "voice actors" Alan Young, der am 19.05.2016 im hohen Alter von 96 Jahren verstorben ist. Seit "Mickys Weihnachtserzählung" (1984) lieh er Donalds geizigem Onkel Dagobert die Stimme und prägte dadurch die Figur, die bis dato nur einmal in einem Cartoon aufgetreten war, entscheidend mit. Er griff die Darstellung aus den Comics auf, indem er ihm eine zugleich harsche wie liebenswürdige Stimme mit einem ausgeprägtem schottischen Akzent verlieh. Noch bis in dieses Jahr hinein, war er in den neuen Micky-Maus-Kurzfilmen zu hören, in denen Onkel Dagobert bisher zwei Kurzauftritte hatte. Auch Fans hierzulande, die das 2013 erschienene Videospiel "DuckTales: Remastered" gespielt haben, dürfte Youngs Dagobert noch im Ohr sein, da dieses Spiel nicht deutsch synchronisiert wurde.

    Doch auch vom Gesicht her wird er manch (älterem) deutschen Fernsehzuschauer noch bekannt sein, spielte er doch 6 Jahre lang die Hauptrolle Wilbur Post neben "Mister Ed", dem sprechenden Pferd. Die beliebte US-Sitcom war zwar seit inzwischen 18 Jahren nicht mehr im deutschen Fernsehen zu sehen (noch nicht mal im Pay-TV!!!), ist aber inzwischen teilweise auf DVD erschienen.
    Gastauftritte hatte Alan Young zudem in "Love Boat", "Mord ist ihr Hobby", "Party of Five", "Emergency Room" und "Sabrina... total verhext!". Im Kino war er in "Die Zeitmaschine" (1960) und dem Disney-Film "Die Katze aus dem Weltraum" (1976) zu sehen, als Sprecher wirkte er daneben bei den "Schlümpfen" und im "Meisterwerk" "Basil, der große Mäusedetektiv" mit.

    Er müsste einer letzten gewesen sein, die eine klassische, amerikansiche Fernsehkarriere durchlebten: Angefangen in den 1940er-Jahren als Radiokomiker, schaffte es seine Varieté-Sendung "The Alan Young Show" 1950 schließlich in das noch junge Medium Fernsehen, wo er prompt den Emmy als bester Hauptdarsteller einer Comedy-Serie gewann. Seine anfangs zahlreichen Auftritte in Kinofilmen kamen jedoch nicht gegen seine Popularität im Fernsehen an, sodass er heute vor allem als Fernsehstar berühmt ist. In den 80er-Jahren begann schließlich seine zweite Karriere als "voice actor", die ihn auch dem jüngeren Publikum bekannt machte. Obwohl er zuletzt in einer Seniorenresidenz wohnte, blieb er u.a. über seine bis 2014 aktive Homepage mit seinen Fans in Kontakt, veröffentlichte die Bücher "Mister Ed and Me and More!" und "There's no business like show business.. was" und sprach immer noch Onkel Dagobert bei jedem seiner Auftritte.

    Am 19.05.2016 starb er schließlich an Altersschwäche in Kalifornien. Danke für seine wunderbare Arbeit!

Kommentare 1