Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Disney•Pixars neues Animationsabenteuer ARLO & SPOT erzählt die Geschichte einer Freundschaft zwischen einem Dinosaurier und einem Menschenjungen – etwas, das erdgeschichtlich eigentlich gar nicht möglich ist... Aber wie war das damals eigentlich wirklich? Zum Heimkinostart gibt es hier Hintergrundwissen rund um die Urzeit.


    Wie viele Jahre lagen zwischen dem Entstehen der Menschen und dem Aussterben der Dinosaurier?

    Menschen und Dinos haben sich um circa 62,5 Millionen Jahre verpasst: Die Zeit der Dinosaurier fällt erdgeschichtlich in die Obertrias (vor 235 Millionen Jahren bis vor 201 Millionen Jahren), den Jura (vor 201 Millionen Jahren bis vor 145 Millionen Jahren) und die Kreide (vor 145 Millionen Jahren bis vor 65 Millionen Jahren). Der Vorläufer des modernen Menschen, der oft auch als Urmensch bezeichnete Homo rudolfensis und der Homo habilis, entwickelte sich jedoch erst vor etwa 2,5 Millionen Jahren.


    Warum sind die Dinosaurier überhaupt ausgestorben?

    Lange Zeit gab es mehrere Theorien, die das Aussterben der Dinosaurier erklären wollten. Dazu zählten etwa ein Asteroideneinschlag im heutigen Mexiko, ein Supervulkan im heutigen Indien oder ein Klimawandel. Neuere wissenschaftliche Erkenntnisse liefern allerdings Hinweise darauf, dass der riesige Asteroid, der vor 65 Millionen Jahren am Ende der Kreidezeit auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán einschlug, die alleinige Ursache war. Der Aufprall hinterließ einen Krater mit einer Breite von etwa 200 Kilometern (den Chicxulub-Krater) und führte nicht nur zu starken Erdbeben und Tsunamis, sondern auch dazu, dass große Staubmengen in die Erdatmosphäre gelangten und sich über die gesamte Erde verteilten. Weil das Sonnenlicht die Staubschicht nicht mehr durchdringen konnte, kam es zu einer abrupten Abkühlung der Erde, der neben den Dinosauriern – vor allem einige große Pflanzenfresserarten waren ohnehin von Klimaveränderungen schon geschwächt – viele Pflanzenarten zum Opfer fielen.



    Welche Dinos gab es wirklich?

    Arlo und seine Familie sind Apatosaurier: Mit einer Körperlänge von 21 bis 26 Metern und einem Gewicht von etwa 30 bis 35 Tonnen war der Apatosaurus eines der größten an Land lebenden Tiere. Der große Pflanzenfresser mit dem kleinen, schmalen Kopf bewegte sich auf allen Vieren fort und hatte einen langen Schwanz, der vermutlich nicht als Waffe eingesetzt wurde. Er lebte zumindest teilweise in Herden und war vor 156 Millionen Jahren bis vor 145 Millionen Jahren auf der Erde. 1877 wurde der Apatosaurus von Othniell Charles Marsh entdeckt. Heute zählt er zu den bekanntesten Dinosaurierarten. Skelette wurden im Westen der USA in den Bundesstaaten Colorado, Oklahoma, Wyoming und Utah gefunden.


    In vielen Filmen gilt der Tyrannosaurus Rex als bedrohliches Wesen. In ARLO & SPOT hingegen kommt ihm eine andere Rolle zu: Der Animationsfilm zeigt eine T-Rex-Familie als friedliche Farmer. Neben dem Apatosaurus war auch der Tyrannosaurus Rex, oft T-Rex abgekürzt, eines der größten an Land lebenden Tiere. Bis zu 12 Meter lang, bis zu 7 Tonnen schwer und bis zu 4 Meter hoch konnte der Fleischfresser werden. Er lief auf zwei kräftigen Beinen, hatte einen großen Kopf sowie einen schweren Schwanz (durch den das Gewicht des Kopfes wieder ausbalanciert werden konnte). Ob der T-Rex ein Jäger war, ist noch nicht sicher. Er könnte auch Aasfresser gewesen sein. Fundstellen finden sich in den USA. Der Tyrannosaurus Rex lebte vor 68 Millionen Jahren bis vor 66 Millionen Jahren.



    In ARLO & SPOT sind die Velociraptoren die Schurken, die die T-Rex-Familie bedrohen. „Schneller Räuber“ bedeutet der Name des vergleichsweise kleinen und sehr gewandten Dinosauriers. Nur 1 Meter hoch und bis zu 15 Kilogramm schwer war der bis zu 2 Meter lange Velociraptor. Obwohl er gefiedert war und Flügel hatte, konnte er nicht fliegen. Auf zwei Beinen jagte er seine Beute vermutlich in kleinen Rudeln und griff sie mit Krallen und Zähnen an.Der Velociraptor lebte vor 85 Millionen Jahren bis vor 75 Millionen Jahren. Fossilien mit Abdrücken von ihm wurden in der Mongolei und in China gefunden.


    Der Tierchensammler in ARLO & SPOT ist ein Styracosaurus: Ein großes Nasenhorn, das bis zu 50 Zentimeter lang werden konnte und der Verteidigung diente, schmückte den Schädel des Dinosauriers, dessen Name „stachelige Echse“ bedeutet. Denn am oberen Ende des Schädels befand sich ein kleiner Nackenschild, der sechs lange, strahlenförmig angeordnete Stacheln aufwies. Der Pflanzenfresser war etwa 5 Meter lang und bis zu 3 Tonnen schwer. Der Styracosaurus lebte von vor 76 Millionen Jahren bis vor 72 Millionen Jahren. Skelette wurden in den USA im Bundesstaat Colorada sowie in Kanada im Bundesstaat Alberta gefunden.
    Quellen
      • The Walt Disney Company Germany

Kommentare 3