Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die legendäre Serie aus den 50ern mit Guy Williams in der Hauptrolle ist in einem edlen, limitierten DVD-Set erschienen.
    Disney drückt bekanntlich nur ganz selten Verwertungsrechte an seinen Library-Titeln an andere Firmen ab. Dass "Die Dinos" ausgerechnet in Deutschland, wo sie gefühlt populärer sind als in den USA, vom kleinen Label Capelight Pictures veröffentlicht wurden, ist eine solche Ausnahme. Offenbar war in diesem Deal nicht nur die beliebte Sitcom enhalten, sondern auch ein weiteres Highlight - speziell für Fernsehhistoriker: Die von 1957-1959 produzierte Serie "Zorro" mit Guy Williams in der Rolle des maskierten Rächer ist jetzt von Capelight in einem aufwändig gestalteten DVD-Set herausgebracht worden.

    Enthalten sind nicht nur alle 78 Folgen der Serie in kolorierter Fassung, sondern auch vier weitere, nach dem Ende der Serie produzierte einstündige Specials, sowie drei Making-Of-Dokumentationen. Die 14 DVDs werden ergänzt um zwei informative Booklets und ein 36-seitiges Comicheft zur Serie. All dies gibt es verpackt in einer stilvollen Holzbox, die auf 2000 Exeplare limitiert ist. Wie schon bei den "Dinos", wo die kultigen, alten ARD-Master aufgetrieben wurden, hat Capelight sich hier offensichtlich ordentlich in's Zeug gelegt, um eine herausragende deutsche Erstveröffentlichung zu präsentieren. Das lässt darauf hoffen, dass sie noch weitere Schätze aus Disneys Archiv hieven werden.

    Disney startete in den 50ern in das damals neue Medium Fernsehen. Ab 1954 präsentierte Walt himself in der wöchentlichen Show "Disneyland" die neuesten Ereignisse bei der Planung und der Eröffnung des gleichnamigen Freizeitparks in Anaheim, Kalifornien. Im Laufe der Zeit gab diese Berichterstatattung jedoch nicht mehr genug Material her und so widmete sich die Sendung zunehmend anderen Themen, die mit alten Cartoons untermalt wurden. Da auch diese bald nicht mehr ausreichten und Disney seine großen abendfüllenden Filme nicht im Fernsehen "verschleudern" wollte, begann man nun damit, eigenes Material speziell für die Sendung zu produzieren. Der erste große Erfolg waren die mehrteiligen Fernsehfilme um den Westernheld "Davy Crockett" mit Fess Parker in der Hauptrolle, deren Titelsong noch heute jedem amerikanischen Disney-Fan im Ohr sein sollte. Der immer höher werdende Bedarf an Sendematerial führte wenige Jahre später zur Produktion von "Zorro", die sich dadurch gewissermaßen mit dem Titel als Disneys erste Fernsehserie schmücken darf. Leider war sie auch für lange Zeit die letzte, bis sich die Disney Company erst in den 80er-Jahren unter neuer Führung wieder verstärkt dem TV-Geschäft widmete. In Deutschland wurde sie bisher nur Mitte der 90er auf RTL 2 gezeigt.

    Quellen
      • Amazon.de

Kommentare 0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.