Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Merle Juschka und Johannes Hallervorden haben heute den Kinder-Medien-Preis „Weißer Elefant“ im Rahmen des Münchner Filmfestes bekommen. Die Jury zeichnete die beiden als „Beste Nachwuchsdarsteller“ für ihre Rollen als „Binny“ und „Melchior“ in der Disney Channel Eigenproduktion „Binny und der Geist“ aus. Die deutsche Produktion entstand in Zusammenarbeit mit der UFA Fiction. Bereits Anfang Juni wurde „Binny und der Geist“ mit dem „Goldenen Spatz“ als „Beste Serie“ ausgezeichnet.
    Die Begründung der Experten-Jury des „weißen Elefanten“: „Krimi trifft Comedy, letztes Jahrhundert trifft Hier und Heute, Geister-Junge trifft Teenie-Mädchen. Das ist die Disney Serie „Binny und der Geist“. Insbesondere das Zusammenspiel zwischen dem 100 Jahre alten Geist Melchior und der 13-jährigen Binny machen die Serie zu einem wunderbar komischen TV-Erlebnis. Dabei ist Melchior charmant und galant, aber dennoch ziemlich weltoffen für jemanden aus dem letzten Jahrhundert. An seiner Seite kann und darf er auf Binny zählen, die ihm bezaubernd, intelligent und mit ihrem Pragmatismus des 21. Jahrhunderts hilft, sein großes Geheimnis zu lösen. Kurz: Merle Juschka und Johannes Hallervorden sind wunderbare Nachwuchsschauspieler, von denen wir in Zukunft mehr sehen möchten.“

    „Wir freuen uns riesig über diesen tollen Preis und danken der Jury! Die Serie macht uns sehr viel Spaß, wir haben ein großartiges Team und die Elefanten nehmen wir als Ansporn für die 2. Staffel mit, an der wir momentan drehen,“ strahlen die beiden Gewinner Merle Juschka und Johannes Hallervorden.

    Lars Wagner, General Manager Disney Channels GSA: „Das ist eine verdiente Auszeichnung für Merle und Johannes, zu der ich den beiden herzlich gratuliere. Und ich möchte mich in diesem Zusammenhang auch besonders bei unserem großartigen Produktionspartner UFA Fiction und Steffi Ackermann bedanken, die ‚Binny und der Geist’ zu einer so erfolgreichen Serie machen.“

    UFA Fiction-Produzentin Steffi Ackermann: „Ich freue mich sehr, dass Merle und Johannes die Experten-Jury des Kinder-Medien-Preises mit ihren Leistungen überzeugen konnten und gratuliere den beiden von Herzen. Es ist großartig mit ihnen zusammen zu arbeiten und die beiden süßen Dickhäuter werden wohl nicht nur für sie eine großartige Motivation am Set der 2. Staffel sein!“

    „Binny und der Geist“ ist die bislang größte serielle Eigenproduktion, die der Disney Channel Deutschland zudem für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA-Region) in Deutschland produziert. Mit Steffi Ackermann verantwortet eine der gefragtesten Produzentinnen Deutschlands die Serie. Die Drehbücher stammen von Vivien Hoppe („Türkisch für Anfänger“, „Doctor’s Diary“), Regie führt Nico Zingelmann. Die Ausstrahlung der ersten Staffel erreichte in der Kernzielgruppe der 6- bis 13-jährigen Mädchen einen durchschnittlichen Marktanteil von 11,5%. Die zweite Staffel wird noch bis Ende 2015 gedreht.

    Zum Inhalt: Binny ist mit ihren Eltern nach Berlin gezogen. Kaum angekommen, stellt die 13-Jährige fest, dass sie ihr Zimmer mit einem adligen Geist teilt: Melchior ist schon seit hundert Jahren ein Geist und passt so gar nicht in Binnys neues Leben. Um den lästigen Mitbewohner loszuwerden, gibt es nur eine Lösung: Binny muss Melchior helfen, das große Geheimnis um seine rätselhafte Vergangenheit und die Geisterwerdung aufzuklären. Dabei löst die WG wider Willen als geniales Ermittlerduo, jede Menge spannende Fälle und bringt Schritt für Schritt mehr Licht in Melchiors Vergangenheit.
    Quellen
      • The Walt Disney Company Germany

Kommentare 0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.