Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Dresdner Zwinger im Schlösserland Sachsen spielt eine märchenhafte Rolle im neuen Disney Film CINDERELLA, der am 12. März in die Kinos kommt.
    Virtuell in Szene gesetzt: ein Traumschloss

    Um das Märchenschloss des Prinzen in Szene zu setzen, ließ sich das Team der Szenenbildner vom Dresdner Zwinger inspirieren. Anders, als noch beim Märchen-Kult „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, der in Moritzburg gedreht wurde, setzte die Produktion bei CINDERELLA auf absolutes Hightech. Zwei Tage lang fotografierte ein kleines Team den Dresdner Zwinger in allen Details und nutzte den realen Zwinger als Inspiration für ein digitales Märchenschloss, das rein virtuell im Computer entstand. Ein wahres Traumschloss ist es geworden! Barocke Pracht und märchenhafter Einfallsreichtum, ins rechte Licht gerückt, erweisen sich als zauberhafte Filmkulisse. Wer den Dresdner Zwinger kennt, wird ihn natürlich trotz der „digitalen Aufbauten“ im Film sofort erkennen. Die charakteristische Ansicht auf die Bogengalerien mit dem Wallpavillon ist unverkennbar.



    Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen GmbH (SBG) Dr. Christian Striefler ist begeistert: „Es ist einfach unglaublich, was die Künstler der Disney-Produktion da auf die Leinwand gezaubert haben. Ein wahres Traumschloss, das natürlich bereits eine traumhafte Vorlage hatte. Denn der Dresdner Zwinger ist ein Stein gewordener Traum von sächsischen Kurfürsten und Königen. Schön, dass diese barocke Pracht auf der Kinoleinwand sichtbar wird.“

    Überzeugt euch selbst von der Ähnlichkeit im aktuellen Trailer:



    Der Dresdner Zwinger: nur ein kleiner Teil einer gigantomanischen Vision sächsischer Kurfürsten

    Der Dresdner Zwinger wurde 1710 bis 1728 im Auftrag von Kurfürst August dem Starken erbaut. Allerdings ist der Zwinger nur ein kleiner Teil des wahrhaft ausufernden Traumes von Kurfürst August. Der Zwinger war nur als eine Art Vorhof zu einem gigantischen, prachtvollen Schlosskomplex geplant – zu dessen Umsetzung allerdings sehr bald das Geld fehlte. Trotzdem ist der Dresdner Zwinger nun ein barockes Juwel in einer Stadt, die ihresgleichen sucht und gehört zu den meistfotografierten Sehenswürdigkeiten Dresdens. SBG bewirbt unter dem Namen „Schlösserland Sachsen“ sowohl deutschlandweit als auch international fünfzig Schlösser, Burgen, Parks, Gärten und Klöster, darunter auch den Dresdner Zwinger. Filmliebhaber und künftige Fans des CINDERELLA-Filmes können den Zwinger in Dresden besuchen und sich selbst ein wenig fühlen wie im Märchenschloss. schloesserland-sachsen.de


    Die junge Ella lebt nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer ungnädigen Stiefmutter und deren Töchtern und wird von ihnen nicht nur schikaniert, sondern auch hämisch „Cinderella“ genannt. Als sie eines Tages einem gutaussehenden Fremden begegnet, scheint Ella endlich einen Seelenverwandten gefunden zu haben, nichtsahnend, dass er in Wirklichkeit der Prinz selbst ist. Als der Hof alle jungen Frauen des Landes zu einem großen Ball einlädt, macht sich Ella gegen alle Hindernisse und mit Hilfe einer guten Fee auf, um ihr Leben ein für alle Mal zu ändern…

    Inszeniert von Multitalent Kenneth Branagh (JACK RYAN: SHADOW RECRUIT, THOR) und inspiriert von dem zeitlosen und weltberühmten Märchen kommt CINDERELLA am 12. März 2015 als bildgewaltiger Realfilm mit Star-Besetzung darunter Lily James, Richard Madden, Cate Blanchett und Helena Bonham-Carter in die Kinos.
    Bilder
    • wertvoll.png

      51,35 kB, 150×150, 445 mal angesehen
    • cinderella.jpg

      20,05 kB, 605×146, 760 mal angesehen
    Quellen
      • The Walt Disney Company Germany

Kommentare 0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.